Trainingsstart: SuS Rünthe fehlt noch ein Stürmer

+
Die Neuzugänge beim SuS Rünthe (von links) mit dem Vorsitzende Andreas Kubicki, Trainer André Henning, Marin Medjedovic, Engin Abali, Mustafa Akti und dem spielenden Co-Trainer Christian Pälmke. Es fehlen Marcel Müller und Aziz Hasan.

Rünthe - Mit einem deutlich breiter aufgestellten Kader strebt der SuS Rünthe in der neuen Saison der Kreisliga A1 (UN/HAM) einen einstelligen Platz an. Und das wäre eine deutliche Verbesserung im Vergleich zur Vorsaison, als die „Nullachter“ Zwölfter wurden.

Zumal die Liga durch die Neuzugänge Eintracht Werne und SV Stockum zahlenmäßig bis zu 18 Mannschaften zulegen könnte.

Und dieses Ziel will Trainer André Henning erreichen, obwohl es speziell im Angriff hapert. „Wir haben keinen Stürmer bekommen“, sagt der Coach, der in seine zweite Saison als Cheftrainer geht.

Im Laufe der Saison fiel schon der junge Top-Torjäger Dorian Siegel (beruflich nach Hamburg) aus, dazu hört David Stammer (wechselt in die eigene Reserve) auf.

„Deswegen werden wir weiterhin defensiv spielen müssen mit einer Spitze. Aber mal schauen, ob sich aus unserem Kader heraus noch etwas entwickelt“, sagt Henning.

Speziell das jugen Eigengewächs Joshua Seack ist für die Rolle des zentralen Angreifers vorgesehen, dazu sollen sich die Mittelfeldspieler einschalten.

Die angestrebte Platzierung soll der angefachte Konkurrenzkampf im 23 Spieler umfassenden Kader möglich machen. „Wir sind in der Breite wesentlich besser aufgestellt und auf alle Fälle variabler“, glaubt Henning.

Auch mit einer starken Physis wollen sich die „Blauen“ behaupten. Jeden Donnerstag in der Vorbereitung trainieren die Spieler unter dem selbständigen Fitnesscoach Ronny Szallnas, einst früherer Kicker der Rünther.

Zudem wird die Ausdauer im Rahmen eines zweitägigen Trainingslagers gesteigert, dass am 18. und 19. Juli auf der heimischen Anlage stattfindet – inklusive zweier Spiele gegen die eigene Reserve und den TSC Kamen zum Abschluss am Sonntag.

Den zwei Abgängen von Angreifer David Stammer und Torwart Daniel Rafalski (zum Werner SC) stehen fünf Neuzugänge gegenüber. Das sind Rückkehrer Engin Abali (33 Jahre, Verteidiger vom VfK Weddinghofen), Marcel Müller (25, linkes Mittelfeld, ebenfalls Weddinghofen), Marin Medjedovic (26, Defensivspieler vom SSV Hamm), Aziz Hasan (25, Mittelfeld, vom FC TuRa Bergkamen) und Mustafa Akti (22, Mittelfeld, von TIU Rünthe).

Bis zum ersten Pflichtspiel im Kreispokal am Sonntag, 2. August, beim B-Ligisten SSV Hamm stehen zwei Turnierteilnahmen – darunter der Symalla-Cup des SV Stockum – und drei Testspiele an.

Hennings Titelanwärter sind der SV Stockum, Eintracht Werne und der TuS Uentrop.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare