Die Trainer der Bezirksliga (8) glauben: Wethmar macht’s

+
Holger Möllers vom TuS Ascheberg glaubt an Westfalia Wethmar.

Werne - Der VfL Kemminghausen steht als Meister in der Fußball-Bezirksliga 8 fest. Der Vizemeister darf noch an einer Aufstiegsrelegation teilnehmen. Vor dem letzten Spieltag besetzt Westfalia Wethmar den zweiten Rang, einen Punkt vor dem Werner SC.  

Wir haben uns bei den Bezirksliga-Trainern umgehört, wer Vizemeister wird.

Heiko Ueding (Trainer FC Nordkirchen): Ich denke, dass Wethmar es machen wird. Sie haben die vermeintlich leichtere Aufgabe und werden es sich nicht mehr nehmen lassen. Sie haben ja zuletzt in Langschede eine wichtige Hürde genommen und werden jetzt auch gegen Kaiserau gewinnen.

Holger Möllers (Trainer TuS Ascheberg): Aufgrund der Tabellenkonstellation gehe ich von Wethmar aus. Sie hatten einen Durchhänger und haben sich bekrabbelt. Ich will aber nicht sagen, dass Wethmar ein leichteres Spiel hat als Werne. Auf jeden Fall hoffe ich, dass der Zweitplatzierte unserer Liga die Qualifikation übersteht. Die Qualität dazu müsste er haben.

Andreas Schlüter (Trainer VfL Senden): Ich glaube, dass Wethmar Zweiter wird. Sie haben die leichtere Aufgabe gegen Kaiserau. Und wenn Wethmar gewinnt, kann Werne machen, was es will. Das ist schade für Kurtulus (Öztürk, Trainer des Werner SC; die Redaktion), aber ich vermute, dass Wethmar es machen wird.

Giovanni Schiattarella (Trainer VfL Kemminghausen): Wethmar wird es werden. Der eine Punkt Vorsprung reicht, den lassen sie sich nicht mehr nehmen. Wünschen würde ich es aber Werne. - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare