Ein Top-Spiel auf Augenhöhe

Bekanntlich hatten wir in Werne am Wochenende dass "kleine" Derby gegen die UBC-Reserve. Wenn man auf "alte Zeiten" zurückblickt, erinnert man sich bei Spielen gegen Münster, dass es an Spannung, Nervenkitzel, Atmosphäre, Emotionen und Leidenschaft nie gefehlt hat.

Von Cajus Cramer

Cajus Cramer, 18, berichtet  wöchentlich über seine Erlebnisse beim 2. Basketball-Regionalligisten TV Werne. Der junge Shooting-Guard arbeitet als Metallbauer und wohnt in Werne.

Guten Morgen, Freunde des Basketballsports! Drei Tage vor dem Spitzenspiel melde ich mich noch einmal zu Wort. Aber zuerst blicken wir auf das vergangene Wochenende zurück. Da spielten wir im Sauerland bei der BG Biggesee, ein Neuling in der 2. Regio. Keiner unserer Spieler inklusive Trainer war zuvor in dieser altmodisch gemütlichen Halle. Gespielt wurde "old school" auf Holzbretter. Das Spiel selber war über die gesamte Spielzeit sehr eng. Zu keiner Zeit konnten wir uns entscheidend absetzen.

Zur Halbzeit stand es 39:39, vor dem letzten Viertel führten wir mit einem Punkt (53:52).

Ich muss sagen, dass wir uns verdammt schwer getan haben. Im Unterbewusstsein war mit Sicherheit das nächste Spiel gegen Hagen-Haspe Schuld. Aber auch ein Kompliment an die BG Biggesee, die mit ihren acht Spielern bis zur letzten Sekunde gekämpft und gehofft haben. Gerade in solchen Spielen, wo der Gegner personell nicht so stark besetzt ist, gilt es oft den Weg zum Korb zu suchen.

Den Gegner sollte man schnell in Faulprobleme bringen. Natürlich muss man dann bei den Freiwürfen eiskalt sein. Dieses konnten wir mit schwachen 59% von der Linie nicht erfüllen. Wichtig war am Ende wieder mal nur der Sieg. (81:76) Diese Woche gilt es, die volle Konzentration auf Samstag zu richten.

 Im Training heißt es Vollgas geben und ein paar Prozent mehr raus hauen, um am Wochenende über seine Grenzen hinausgehen zu können. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe.

Hier noch mal ein paar Fakten zum Gipfeltreffen:

- beide Mannschaften haben zwölf Siege und eine Niederlage auf ihrem Konto

- es sind die beiden Offensivstärksten Mannschaften der Liga

- Hagen ist zuhause noch ungeschlagen

- wir haben auswärts eine weiße Weste

Für uns heißt es, mit Respekt, aber ohne jegliche Angst nach Hagen zu fahren um die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Es wir ein sehr hartes Stück Arbeit und ein Fight bis zum Schlusspfiff. Um es mit den Worten von Fußballlegende Oliver Kahn zu beschreiben, sage ich: "EIER, wir brauchen EIER!!!" An unsere Fans und Zuschauer appelliere ich: "Nehmt Eure Beine in die Hand und macht Euch auf den Weg an die Volme." Bei solchen Spielen kann die Unterstützung der Fans am Ende spielentscheidend sein. Ich hoffe auf zahlreiches Erscheinen, um mit Euch einen weiteren großen Schritt zur Meisterschaft zu machen. Anwurf ist in der Rundsporthalle Haspe, Kölner Straße 50, um 18.30 Uhr. In diesem Sinne: What time is it??? -- Game time!!!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare