Auf die Teams des TTC Werne wartet schwere Saison

+
Vanessa Hubracht steht mit ihrer Regionalliga-Erfahrung nicht immer zur Verfügung.

Werne -  Nach einer nahezu perfekten Saison 2014/2015 hängen die Lorbeeren für die Mannschaften des TTC Werne 98 in der anstehenden Spielzeit relativ hoch. Fast alle Teams sind aufgestiegen und müssen sich nun in der höheren Liga beweisen.

Alle wissen, dass es eine schwere Saison wird, die sicherlich nicht an die Erfolge der letzten heranreichen wird. Vorgabe für die meisten Mannschaften ist der frühzeitige Klassenerhalt.

Sportwart Sascha Fetting und der Vorsitzende Michael Hubracht haben versucht, die Teams zu verstärken. Punktuell ist das gelungen. Mit Benjamin Kowitz wurde ein talentierter Spieler von Borussia Dortmund verpflichtet. Bei den Frauen rückt Top-Talent Finja Kaubisch in die erste Mannschaft hoch.

Frauen, NRW-Liga

Die Frauen starten in der neu geschaffenen NRW-Liga, die leistungsmäßig zwischen einer sehr guten Verbands- und einer schwachen Oberliga angesiedelt ist. Nach dem locker erspielten Aufstieg wird’s aber kein Selbstläufer werden. Denn Vanessa Hubracht wird nicht regelmäßig spielen. Mit Angelika Bolduan steht guter Ersatz bereit, doch eine Spielerin aus dem oberen Paarkreuz ist nie leicht zu ersetzen. „Wir wollen frühzeitig das Abstiegsgespenst verjagen und einen guten oberen Mittelfeldplatz belegen“, sagt Sascha Fetting. Starten werden die Damen morgen (Samstag) um 18.30 Uhr in der Halle der Barbaraschule gegen den TTC Wuppertal.

Männer, Landesliga 4

Die Männer des TTC 98 sind erstmals in die Landesliga aufgestiegen. Auch hier ist der Klassenerhalt oberstes Ziel. Mit Kowitz und Kötter besitzen die Werner eines der stärksten Spitzen-Paarkreuze in dieser Liga. Beide haben Oberliga-Erfahrung. Allerdings wird Kowitz nicht immer zur Verfügung stehen. Somit konzentriert sich der TTC 98 auf die bezwingbaren Gegner wie Datteln, Erkenschwick, Rünthe, Sölde oder Brechten. Routinier Rainer Reichelt hat die Zusage gegeben, für einige Spiele an den Tisch zu gehen. In der Mitte spielen mit Tim Kroes und Tim Bußkamp ebenfalls zwei Talente, die bereits Landesliga gespielt haben, wobei Kroes für Bönen auch in der Oberliga aktiv war.

Nichtsdestotrotz will sich der Vorstand zur Rückrunde noch einmal auf dem „Spielermarkt“ umschauen, ob esKandidaten gibt, die dem TTC weiterhelfen können.

Männer 2, Bezirksklasse

Die Reserve geht erneut in der Bezirksklasse an den Start. Statistisch gesehen ist Werne II erster Abstiegskandidat; wie auch in der Vorsaison.

Männer 3, 1. Kreisklasse

Die Dritte geht – durch Thorsten Bußkamp verstärkt – erneut in der 1. Kreisklasse ins Rennen und soll wiederum weit oben landen. Schon 2014/15 holte sie mit Platz drei das optimale Ergebnis, da zwei „Übermannschaften“ nicht zu schlagen waren. In dieser Saison wird erneut Anlauf in Richtung Kreisliga genommen.

Männer 4, 1. Kreisklasse

Die Vierte geht fast unverändert in der höheren Klasse an den Start und muss sich beweisen. Potenzial ist da. Somit gilt es, für die entscheidende Spiele die besten Sechs an den Tisch zu bekommen. Der Klassenerhalt ist für den Verein sehr wichtig, denn: Um attraktiv für neue Spieler zu sein, braucht man eine gleichmäßige Klassenverteilung mit seinen Teams.

Männer 5, 2. Kreisklasse

Die Fünfte hat mit Guido Lorenz eine erhebliche Verstärkung dabei. Er kann in den wichtigen Spielen für den Unterschied sorgen. Die Mannschaft wählt aus einem großen Spielerpool. Und für Notfälle steht weiter Altmeister Ernst Meinefeld bereit (wenn der BVB kein Heimspiel hat).

Damen 2. Kreisliga

Die neu fromierte zweite Damenmannschaft startet in im Nachbarkreis Dortmund/Hamm, da es für eine Kreisliga Südmünsterland zu wenig Teams gemeldet waren. Somit stehen mehr Spiele an, allerdings außer Konkurrenz. Den Aufstieg spielen die vier Teams aus Südmünsterland in einem Miniturnier im Verlauf des Jahres aus.

Nachwuchsteam

Nach dem Neustart in der Jugendabteilung bringt der TTC 98 eine ganz junge Nachwuchsmannschaft an den Start. Die Jungs haben ein halbes Jahr intensives Training hinter sich und freuen sich auf den Einstieg in den Spielbetrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare