TTC-Frauen mit erster Saisonpleite

+
Miriam Bake erspielte sich eine 3:0-Einzelbilanz gegen Rheine – dennoch ging das Spiel verloren.

WERNE - Durch die erste Saisonniederlage im Spitzenspiel hat der Verbandsliga-Spitzenreiter TTC Werne den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft verpasst.

Verbandsliga 2, Frauen: TTC Werne – DJK Rheine 6:8. Dennoch haben die Werner Frauen komfortable fünf Zähler Vorsprung vor dem Verfolger aus Rheine bei noch drei ausstehenden Spielen. Der wurde im Hinspiel noch mit 8:6 geschlagen.

Adam verliert erstmals in der Rückrunde

Es war zudem die erste Saisonniederlage für die TTC-Frauen: „Und es soll auch die letzte bleiben“, sagte Spitzenspielerin Katharina Adam. Die letzte Pflichtspielniederlage gab es am 10. Mai vergangenen Jahres in der Oberliga-Relegation gegen Dream Team Recklinghausen (5:8), die letzte in der Meisterschaft am 15. März 2014 beim 1:8 gegen BW Ottmarsbocholt.

Vor 25 Zuschauern war in der Barbara-Turnhalle alles angerichtet für die Meisterfeier – doch schnell liefen die Gastgebererinnen einen 1:3- und 2:6-Rückstand hinterher.

Schon in den Eingangsdoppeln gab es zwei knappe Niederlagen – Adam/Hubracht unterlagen in fünf unkämpften Sätzen, Bake/Dahl in drei Durchgängen mit einem knappen Ende. Da von den folgenden sechs Einzeln nur zwei durch Spitzenspielerin Katharina Adam (3:1 gegen Sriskandarajah) und Miriam Bake (3:1 gegen Ripploh) gewonnen wurden, stand es 2:6. Denn auch Adam kassierte gegen Janine Schepers ihre erste Niederlage des Jahres (1:3). „Wir wussten zwar, dass Rheine ein starker Gegner ist. Aber da haben wir uns schon verwundert angeschaut, zumal wir im Hinspiel zu diesem Zeitpunkt 6:2 geführt hatten. Dabei haben wir gar nicht mal geschlecht gespielt“, erklärte Adam.

Die anschließende Aufholjagd führte die TTC-Frauen auf 7:8 heran. Dabei holte Miriam Bake zwei weitere Siege und auch Hubracht und Adam steuerten weitere Siege bei. Im Schlusseinzel war schließlich Rabea Dahl, die komplett leer ausging, gegen Sriskandarajah bei ihrer 0:3-Niederlage chancenlos und das Remis war verspielt.

Die Meisterschaft und die damit verbundene Oberliga-Relegation ist weiterhin das klare Ziel des Spitzenreiters. Als letzten Stolperstein steht in zwei Wochen (14. März) die Partie beim Tabellendritten Appelhülsen an.

TTC Werne: Adam/Hubracht 0:1, Bake/Dahl 0:1, Adam 2:1, Hubracht 1:2, Bake 3:0, Dahl 0:3 - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare