TTC-Frauen verpassen den Oberliga-Aufstieg

+
Miriam Bake

WERNE -  Der Traum vom Sprung in die Oberliga war für die Werner Frauen bereits nach der ersten Partie am Sonntag in der Relegationsrunde beim TTV Ense vorbei. Denn der Verbandsliga-Meister unterlag zum Auftakt der Dreierrunde deutlich mit 2:8 dem Gastgeberteam Ense. Später gab es noch ein 5:8 gegen GW Fritzdorf II.

Da nur eines der drei Teams – Brakel hatte im Vorfeld bereits verzichtet – in der neuen eingleisigen Oberliga antreten darf, waren die Werner Spielerinnen damit früh aus dem Rennen ausgeschieden. Nach dem abschließenden 7:7 zwischen Ense und Fritzlar bleibt Ense Oberligist.

Den Sprung in die neu geschaffene NRW-Liga haben die Werner Frauen um Spitzenspielerin Katharina Adam allerdings sicher.

Gegen den Sechsten der abgelaufenen Oberliga-Saisonwaren die beiden Eingangsdoppel hart umkämpft. Während Katharina Adam und Vanessa Hubracht in fünf umkämpften Sätzen siegten und dabei einen 1:2-Rückstand drehten, verlor Miriam Bake an der Seite von Finja Kaubisch in fünf Durchgängen.

Im ersten Einzel verlor Katharian Hubracht ebenfalls mit 2:3 gegen Figgemeier und Vanessa Hubracht hatte in vier Sätzen das Nachsehen.

Den einzigen Einzelpunkt steuerte am unteren Paarkreuz Miriam Bake gegen ihren ehemaligen Verein bei, als sie Linda Kirsch in fünf Sätzern bezwang.

Die letzten fünf Einzel gingen dann klar an die Gastgeberinnen in jeweils drei Sätzen.

Bereits im Vorjahr scheiterten die Werner Frauen in der Oberliga-Aufstiegsrunde.

Die Saison ist aber noch nicht beendet. Am kommenden Wochenende spielen die Wernerinnen bei der Deutschen Pokalendrunde für Verbandsliga-Mannschaften in Gütersloh um den Titel. - fraz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare