TTC-Frauen holen vier Punkte aus dem Doppel-Spieltag

+
Miriam Bake (links) und Finja Kaubisch waren die fleißigsten Punktelieferantinnen am Wochenende für den TTC Werne.

Werne - Am Sonntag beendeten die TTC-Frauen ihren Doppelspieltag mit einem deutlichen Sieg gegen den Essener Vorstadtklub.

NRW-Liga 1, Frauen: TTC Werne – TV Kupferdreh 8:0. Nach dem 8:5 am Samstag im Verfolgerduell beim TuS Xanten gab es zum Abschluss des neunten Spieltages in der heimischen Barbara-Turnhalle ein 8:0 – es war der siebte Sieg in Serie für das Team um Spitzenspielerin Katharina Hubracht.

Der Start mit den Eingangsdoppeln verlief dabei allerdings noch durchaus holprig. Das Spitzendoppel Katharina Adam und Vanessa Hubracht drehte einen 1:2-Satzrückstand gegen Goldmann/Thiet und auch Miriam Bake undFinja Kaubisch mussten über die volle Distanz von fünf Sätzen.

In den Einzeln ging es deutlich schneller. Das TTC-Quartett musste in drei Einzeln in den vierten Satz und die drei anderen endeten mit 3:0. Die Werner Frauen haben sich nun mit 14:4-Punkten als erste Verfolger des Top-Duos SV Bergheim und TTC Wuppertal etabliert.

Am kommenden Wochenende hat der TTC spielfrei, die nächste Partie steht am 5. Dezember beim Tabellenachten Borussia Münster an.

TTC Werne: Adam/Hubracht 1:0, Bake/Kaubisch 1:0, Adam 2:0, Hubrach 2:0, Bake 1:0, Kaubisch 1:0

TuS Xanten – TTC Werne 5:8. Knapp siegten die Werner Frauen im Verfolgerduell am Samstagabend und rückten mit dem sechsten Sieg in Serie auf Platz drei vor.

Dabei profitierten die Gäste allerdings nicht unerheblich davon, dass Xanten nur mit drei Spielerinnen antrat. Somit gingen drei Partien kampflos an den Aufsteiger aus Werne.

Bake und Kaubisch sichern den Erfolg

Aus den Eingangsdoppeln ging es mit einem 1:1 in die Einzelpartien, wobei Miriam Bake und Finja Kaubisch kampflos gewannen und Katharina Adam und ihre Schwester Vanessa Hubracht eine 2:1-Satzführung verspielten. Die weiteren vier Niederlagen gab es für die Adam und Hubracht am oberen Paarkreuz, die gegen Gudrun Rynders und Silvia de Rooy jeweils das Nachsehen hatten.

Gegen diese beiden Xantener Top-Spielerinnen sicherten aber Miriam Bake und Wernes Top-Talent Finja Kaubisch den Gesamtsieg. Beim Stand von 6:5 für den TTC drehten sie in ihren Partien jeweils einen 1:2-Satzrückstand und siegten mit 3:2, wobei Bake 11:9 und 14:12 nervenstark die Sätze vier und fünf für sich entschied. TTC: Adam/Hubracht 0:1, Bake/Kaubisch 1:0, Adam 1:2, Hubracht 0:2, Bake 3:0, Kaubisch 3:0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare