TTC 98 spielt sich ins Pokalfinale

+
Miriam Bake (links) und Finja Kaubisch zogen mit den TTC-Damen ins WTTV-Pokalfinale ein.

Werne - Sehr erfolgreich schlossen die Teams des TTC Werne am Wochenende die Pokalrunden des westdeutschen Verbandes ab. Die Frauen stehen bereits im Finale.

WTTV-Pokal, 1. Runde (Frauen) NRW-Liga: TTC Werne – TTSV Schloß Holte-Sende 4:1. In der ersten Runde gingen Katharina Adam, Miriam Bake und Finja Kaubisch an die Platten. Die leicht angeschlagene Vanesse Hubracht pausierte und war für das Coaching zuständig. Gegen Holte-Sende gab es kaum Probleme. Beim Stand von 3:1 ging Spitzenspielerin Katharina Adam erneut an den Tisch, sicherte den Einzug in die nächste Runde und zeigte dabei erneut ihre ernomen spielerischen Fähigkeiten. Durch ihren Erfolg sicherten sich die Fauen das 4:1 und den Einzug in die nächste Runde.

2. Runde: TTC Werne – BW Ottmarsbocholt 4:2. Gleich im Anschluss wurde in diesem Nachbarschaftsduell die nächste Runde ausgespielt. Katharina Adam deklassierte ihre erste Gegnerin und gab gleich die Marschroute für ihre Mannschaft vor.

Miriam Bake bekam es dann mit der ehemaligen TTC-Spielerin Rabea Dahl zu tun und besiegte diese mit 3:1. Mit 2:2 ging es in die zweite Einzelrunde. Katharina Adam siegte deutlich und auch Finja Kaubisch punktete gegen Rabea Dahl.

Somit gewannen die Werner Damen mit 4:2 und haben den Sprung ins Finale geschafft. Ein Termin dafür ist noch nicht bekannt, Gegner ist entweder Kupferdreh oder Delbrück.

WTTV-Pokal, 1. Runde Männer NRW-Liga: TTC Werne – Westfalia Kinderhaus 4:3. Auch die Herren traten am Sonntag zu den Pokalspielen an. Werne spielte in Top-Aufstellung mit Benjamin Kowitz, Dennis Kötter, Tim Kroes und Tim Bußkamp. Beim Stand von 3:3 musste das letzte Einzel die Entscheidung bringen. Dank Dennis Kötters derzeitiger guter Form – er siegte in vier Sätzen – jubelte am Ende der TTC 98.

2. Runde: TTC Werne – SC Wiedenbrück 4:2. Wie wie bei den Damen wurde auch bei den Herren die nächste Runde direkt im Anschluss gespielt. Der TTC tauschte nun Tim Kroes gegen Tim Bußkamp aus und trat ansonsten unverändert an. Der Start verlief fast perfekt, Werne führte mit 3:1. Wiedenbrück kam noch mal auf 3:2 heran, ehe erneut Dennis Kötter den Sieg sicherte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare