Thivessen ist neuer Westfalenmeister bei den Herren 30, Vizetitel an Roth

+
Andreas Thivessen ist neuer Westfalenmeister.

Werne - Andreas Thivessen, Sportwart des Tennisclubs Blau-Weiß Werne, hat sich bei den 41. westfälischen Hallenmeisterschaften in der SportAlm zum wiederholten Mal den Titel bei den Herren 30 gesichert. Zudem gab es aus Werner Sicht noch einen Vize-Titel.

Im Finale profitierte Thivessen, der für den TV Espelkamp-Mittwald spielt, von der Aufgabe seine Teamkollegen Gunnar Hillebrand im zweiten Satz beim Stand von 3:0. Den ersten Durchgang hatte Thivessen mit 6:4 gewonnen. Im Halbfinale am Samstag hatte er sich mit 7:5 und 6:3 gegen Jörg Bornemann (Arnsberg) durchgesetzt. 

Bei den Herren 50 verpasste Detlef Roth den Titelgewinn. Der Gastgeber in der SportAlm verlor das Endspiel gegen Horst Jelitto vom THC Münster mit 6:7 und 2:6. Jelitto verhinderte ein reines Werner Finale, denn in der Vorschlussrunde siegte er mit 6:4 und 6:4 gegen Lokalmatador Marcus von Bohlen. 

Für das Werner Talent Louisa Völz kam in der Frauenkonkurrenz das Aus im Viertelfinale. Gegen ihre Teamkollegin Pauline Hirt vom TC Deuten führte sie mit 5:2 und besaß einen Satzball. Als sie diesen vergeben hatte, gelang nur noch wenig bis gar nichts und Hirt setzte sich mit 7:5 und 6:0 durch, scheiterte aber anschließend im Halbfinale in drei Sätzen an Titelverteidigerin Deboarah Muratovic

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare