Werner Titelkämpfe erstmals offen und mit Ranglistenpunkten

+

WERNE - Der Stadtsportverband Werne und Werner Tennisclub von 1975 richten in diesem Jahr die „1. Offenen Werner Stadtmeisterschaften“ aus, die vom 1. bis zum 7. September auf den Anlagen aller drei Werner Vereine ausgetragen werden.

Dabei werden die Titelkämpfe erstmals als offenes, vom Westfälischen Tennisverband (WTV) genehmigtes Ranglistenturnier mit LK-Wertung ausgetragen. Gespielt wird auf den Anlagen aller drei Werner Tennisvereine beim Werner TC im Sportzentrum Dahl, beim TC Blau-Weiß Werne an der Pagensstraße und bei der BSG Kraftwerk Gersteinwerk Stockum gegenüber vom Kraftwerk. Die Finals am Samstag und Sonntag (6. und 7. September) finden dann komplett beim Werner TC statt.

Dabei schließen sich die Werner Tennisclubs dem Trend zu leistungsorientierten Tennisturnieren an und versuchen mit der Ausschreibung eines LK-Turniers, frischen Wind in die Tennislandschaft zu bringen.

Premiere: Es geht um Ranglistenpunkte

Ausgetragen werden die Wettbewerbe beim Nachwuchs in den Einzeldisziplinen der Jungen und Mädchen der Altersklassen U12, U15 und U18. Bei den Männern gibt es neben dem Herrenbereich auch die Altersklassen Herren 30, 40, 50, 60 und 70 als Einzel.

Bei den Frauen gibt es die Damenbereich als Einzel sowie die Wettkämpfe in den Altersklasse Damen 30, 40 50 und 60. Alle Konkurrenzen werden im K.o.-Modus mit einer Nebenrunde ausgetragen.

Die Starterzahl ist auf maximal 16 Teilnehmer je Feld nach Meldeeingang begrenzt und für die „1. Offenen Werner Stadtmeisterschaften“ noch bis Sonntag, 31. August, möglich. Gemeldet werden kann über das bundesweite Turnierportal „my-bigpoint.de“. Die Turnierleitung liegt in den Händen von Torsten Swat, Christian Walter (beide Werner TC), Volker Piotrowski (BSG Gersteinwerk Stockum) und Iris Schindelbauer (Blau-Weiß Werne). Die Veranstalter hoffen nun noch auf volle Teilnehmerfelder und animieren neben den Werner Aktiven ebenso Spieler aus benachbarten Tennisclubs, an diesen, zum ersten Mal offenen Stadtmeisterschaften, zahlreich teilzunehmen.

„Da alle drei Vereine gute Kontakte zu den umliegenden Vereinen haben, hoffen wir noch auf ein paar Meldungen von außen“, sagt WTC-Sportwartin Christa Wulfert. Bisher seien die Anmeldungen eher schleppend verlaufen. „Das liegt aber ach daran, dass die Leute derzeit bei dem Wetter gar kein Tennis spielen und so die Aushänge in den Vereinsheimen nicht sehen“, vermutet Wulfert. " - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare