Handball: TVW-Frauen streben neunten Sieg an

+
Miriam Siebels und die Frauen des TV Werne wollen oben dran bleiben.

Werne - Im Duell Zweiter gegen Vierter streben die Bezirksliga-Frauen des TV Werne zum Hinrunden-Ende den neunten Saisonsieg an – und wollen damit den Kontakt zum verlustpunktfreien Spitzenreiter HVE Villigst-Ergste nicht abreißen lassen.

Die Hammer Reserve ist mit vielen jungen Spielerinnen und ehemaligen Akteuren der früheren Landesliga-Mannschaft besetzt. „Wir wollen einen schönen Jahresabschluss“, sagt TV-Trainer Hansjoachim Nickolay, erwartet allerdings dabei eine schwere Aufgabe.

Viel hängt bei dieser Einschätzung allerdings auch davon ab, ob Janet Kliewe als ehemalige Bundesliga-Spielerin und frühere Trainerin in Hamm zum Einsatz kommt – diese gab es in dieser Saison eher sporadisch. Nickolay beobachtete den nächsten Gegner Ende November bei der 26:27-Heimniederlage gegen DJK Oespel-Kley II.

„Oespel ist in dem Spiel immer wieder mit Tempogegenstößen erfolgreich gewesen. Das wollen wir genauso machen und die Hammer Schwäche in diesem Bereich ausnutzen“, erklärt Nickolay.

Dabei setzt er wieder auf die starke Deckung seines Teams. Personell sieht es gut aus, nur Miriam Siebels fehlt nach ihrem Daumenbruch.

Anwurf: Samstag, 19 Uhr, Linderthalle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare