Landesliga-Spielplan veröffentlicht

WSC und SVH starten die Saison in der Fremde

+
Holger Möllers

Werne - Der am Montag veröffentlichte Spielplan für die Landesliga-Saison 2018/19 beschert dem Werner SC und SV Herbern am 1. Spieltag Auswärtsaufgaben. Aufsteiger Bockum-Hövel hat es gleich mit dem Westfalenliga-Absteiger BSV Roxel zu tun.

So muss der Sport Club am 12. August zu Westfalia Gemen und der SVH zu Eintracht Ahaus. Für die Herberner geht es anschließend mit einem Heimspiel gegen den traditionsreichen Aufsteiger VfB Hüls und anschließend mit dem Derby bei der SG Bockum-Hövel weiter. 

Auf den Werner SC wartet am 2. Spieltag am 19. August das erste Heimspiel der Saison gegen den TuS Altenberge, bevor es zum hoch gehandelten Aufsteiger Westfalia Kinderhaus in Münster geht. Ebenfalls in die Westfalenmetropole muss der Sport Club am Sim-Jü-Wochenende (28. Oktober), wenn er beim SC Münster 08 antritt. „Da werden wir uns bemühen, das Spiel zu verlegen“, sagt WSC-Fußballchef Thomas Overmann. 

Das Derby steigt am 7. Spieltag 

Das gleiche gelte auch für das Duell zwischen dem Werner SC und SV Herbern, das am 7. Spieltag (23. September) angesetzt ist und für das die Blau-Roten zunächst Heimrecht haben. Das Rückspiel am 22. Spieltag steigt am 24. März 2019. „Das ist schon eine Mammutaufgabe“, sagt Herberns Trainer Holger Möllers mit Blick auf den Start beim in den vergangenen Jahren immer hoch gehandelten Verein von der niederländischen Grenze. 

„Aber Ahaus wird sich auch nicht freuen, sofort gegen uns zu spielen.“ Auch mit Blick auf die beiden folgenden Spiele gegen zwei Aufsteiger sagt Möllers: „Für Bockum-Hövel ist das ganz schön, da kommen sicher gegen uns eine paar Zuschauer mehr zum Platz.“ Fest stehe daher: „So wissen wir gleich, wo wir stehen. Aber wir nehmen es so an.“ 

Die Herberner beschließen die Hinrunde am 18. November diesen Jahres und entsprechend natürlich auch die Saison Ende Mai 2019 gegen den SC Münster 08. „Da haben wir den Favoriten zum Schluss“, ist sich Möllers sicher. 

Die Hinrunde beendet der Werner SC daheim mit dem Nachbarschaftsduell gegen die SG Bockum-Hövel, auch hier denkt der WSC an eine zuschauerträchtigere Verlegung auf einen Freitagabend. Das Auftaktprogramm hält Overmann für machbar. 

„Gut ist, dass wir zunächst mit Gemen und Altenberge auf Gegner treffen, die wir schon kennen. Aber letztlich ist das ohnehin egal, weil in der Liga jeder jeden schlagen kann wie die vergangene Saison gezeigt hat“, lautet Overmanns Einschätzung.

Die ersten drei Spieltage und weitere wichtige Eckdaten

1. Spieltag (Sonntag, 12. August)

FC Viktoria Heiden – SG Borken

Westfalia Gemen – Werner SC

SG Bockum-Hövel 2013 – BSV Roxel

VfB Hüls – SuS Stadtlohn

SV Eintracht Ahaus – SV Herbern

SC Münster – Grün-Weiß Nottuln

SV Dorsten-Hardt – VfL Senden

TuS Altenberge – SC Westfalia Kinderhaus

2. Spieltag (Sonntag, 19. August)

VfL Senden – SC Münster

Grün-Weiß Nottuln –SV Eintracht Ahaus

SV Herbern – VfB Hüls

SuS Stadtlohn – SG Bockum-Hövel 2013

BSV Roxel – Westfalia Gemen

Werner SC – TuS Altenberge

SC Westfalia Kinderhaus – FC Viktoria Heiden

SG Borken – SV Dorsten-Hardt

3. Spieltag (Sonntag, 26. August)

FC Viktoria Heiden – SV Dorsten-Hardt

Westfalia Gemen – SuS Stadtlohn

SG Bockum-Hövel 2013 – SV Herbern

VfB Hüls – Grün-Weiß Nottuln

SV Eintracht Ahaus – VfL Senden

SC Münster – SG Borken

SC Westfalia Kinderhaus – Werner SC

TuS Altenberge – BSV Roxel

7. Spieltag (Sonntag, 23. September) 

Werner SC – SV Herbern

15. Spieltag (Sonntag, 18. November)

VfL Senden – SG Borken

SV Herbern – SC Münster

SuS Stadtlohn – SV Eintracht Ahaus

BSV Roxel – VfB Hüls

Werner SC – SG Bockum-Hövel 2013

SC Westfalia Kinderhaus – Westfalia Gemen

TuS Altenberge – FC Viktoria Heiden

Grün-Weiß Nottuln – SV Dorsten-Hardt

Rückrundenstart

16. Spieltag (Sonntag, 2. Dezember)

17. Spieltag (Sonntag, 9. Dezember)

Start in die 2. Saisonhälfte

18. Spieltag (Sonntag, 17. Februar 19)

30. und letzter Spieltag (Sonntag, 26. Mai 19)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.