Sportplakette für Kathrin Wacker, Rouven Nagel und Lutz Hammer

+
Schwimmer Rouven Nagel erhält – zusammen mit Kathrin Wacker und Lutz Hammer – die Sportplakette der Stadt Werne.

WERNE - Zwei aktive Sportler und ein langjähriger Vereinsvorsitzender erhalten die Sportplakette 2013 der Stadt Werne für hervorragende Leistungen und Verdienste.

Namentlich sind dies die Spring- und Dressurreiterin Kathrin Wacker, der Schwimmer Rouven Nagel und der Vorsitzende des Werner SC, Lutz Hammer. Die Ehrung der Sportlerinnen und Sportler durch Bürgermeister Lothar Christ wird im Rahmen der Sportlerehrung am Samstag, 25. Januar, im Kolpingsaal erfolgen.

Treibende Kraft bei Fusion 2000

Lutz Hammer ist eine der treibenden Kräfte bei der Fusion von SSV und Sportfreudne Werne zum WSC gewesen, die bereits 1995 ein Thema in den Jahresversammlungen beider Vereine war. 1997 übernahm Lutz Hammer den Vorsitz bei den Sportfreunden von Manfred Prömel und war im Jahr 2000 federführend bei der Fusion. Seither ist der 59-Jährige auch Vorsitzender des Sport Clubs, der nach dem TV Werne der zweitgrößte Mehrspartenverein in der Lippestadt ist.

Zweite im Hamburger Derby

Kathrin Wacker vom RV St. Georg Werne hat die bisher erfolgreiches Saison ihrer jungen Karriere absolviert. Höhepunkte für die Juniorin waren der Gewinn der Silbermedaille beim Bundesvierkampf mit dem Team Westfalens in Wolfsburg, der zweite Platz im Deutschen Pony-Dressurderby in Hamburg, der zehnte Platz bei der deutschen Meisterschaft in der Ponydressur mit Moglie in München, der Sieg im westfälischen Springchampionat der Junioren oder Platz drei bei der westfälischen Meisterschaft in der Ponydressur.

Hinzu kamen Platzierungen in internationalen Turnieren, der Sieg im Westfalenvierkampf im Einzel und mit der Mannschaft, diverse Kreismeistertitel und Platz drei in der Warsteiner Springsportförderung für die besten Junioren.

Der Schwimmer Rouven Nagel (Jahrgang 1995) startete seine Karriere beim TV Werne und ist aktuell für die Startgemeinschaft Dortmund unterwegs. Seine Erfolgsbilanz für 2013: Dritter Platz bei den NRW-Meisterschaften über 400 Meter Freistil, siebter Platz bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften über 200 Meter Rücken sowie achter Platz über 100 Meter in Berlin.

57,92 Sekunden über 100 Meter Rücken

Platzierungen bei der nordrhein-westfälischen Kurzbahnmeisterschaft in der Schwimmoper Wuppertal: 3. Platz über 400 Meter Freistil sowie zweite Plätze über 400 Meter Lagen, 100 und 200 Meter Meter Rücken sowie über 100 Meter Freistil. Die 57,92 Sekunden über 100 Meter Rücken brachten ihm die Qualifikation für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaft in der offenen Klasse, die im Dezember ebenfalls in der Wuppertaler Schwimmoper ausgetragen wurden. - gu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare