400 Gäste heute zum Sportlerball im Kolpinghaus erwartet / Motto: Sportstadt Werne

Spannung bis zum Schluss

Sportlich gestaltete Sitzmöbel – hier präsentiert von Kunstlehrerin Ulrike Brandes – können im Rahmen des Sportlerballs erworben werden.

WERNE - Knapp 400 Gäste werden am Samstagabend zum Sportlerball im Kolpinghaus erwartet. Mit Spannung wird am Ende des dreistündigen Programms entgegengefiebert, wer Sportler(in) und Mannschaft des Jahres in der Lippestadt wird.

Bekannt gegeben wird das Ergebnis erst am Ende des Sportlerballs gegen 23 Uhr Die Ehrung des Sportlers und der Mannschaft des Jahres als Publikumswahl gehört neben die Verleihung der Sportplakette durch die Stadt Werne zu den Höhepunkten.

Die Sportplaketten bekommen diesmal fünf Einzelsportler, drei verdiente Funktionäre und ein Team. Die Einzelsportler sind Rouven Nagel (Schwimmen), Jan Tschernoster (Radsport), Hannah Kosanetzki, Kathrin Wacker und Oliver Schaal (alle Reiten). Dazu erhalten die U12-Mädchen des Tennisclubs BW Werne die Plakette.

Als Ehrenamtler werden Hennes Lünebrink als unermüdlicher Fußballtrainer sowie Daniel Schulte und Peter Wenner stellvertretend für das Orga-Team des Radsportclubs 79 Werne, welches das Bundesradsporttreffen 2014 in Werne vorbereitet und ausgerichtet hat, geehrt.

Zudem werden an diesem Abend traditionell die Sportabzeichen an die erwachsenen Absolventen verliehen.

Für den Rahmen und das Showprogramm hat der Stadtsportverband diesmal komplett auf Vereine und eine Schule aus Werne gesetzt – und damit einen Teil der Bandbreite des sportlichen Angebotes in der Lippestadt präsentiert. So wird es eine Capoeira-Vorführung geben – hierbei werden durch William Eduardo Gomez-Paschen und Leon Kühne afrikanische Tanzelemente, -gesang und -rhythmen und südamerikanisches Temperament zu einem Kampftanz verschmolzen.

Diesen Kurs gibt es dienstags ab 17.30 Uhr im Jugendzentrum Juwel.

Für das Rahmenprogramm haben sich auch eine Zumba-Gruppe des Werner SC und Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums engagiert, zudem werden orientalische Tänze durch eine WSC-Gruppe vorgeführt.

Die Schüler aus dem Tanz- und Gymnasik-AG unter der Leitung on Sport- und Kunstlehrerin Ulrike Brandes werden einen phantomisch-tänzerischen Auftritt vorführen.

Sportlich gestaltete Sitzmöbel

Abiturienten gestalteten zudem im Kurs der beiden Kunstlehrerinnen Ulrike Brandes und Marij Neumann Stühle zu Kunstobjekten um. Die befassen sich mit dem Thema „Sport in Werne“ und können an dem Abend gekauft werden.

Eintrittskarten gibt es für diese Veranstaltung nicht zu kaufen – und da die Resonanz so groß war, muss auch die Empore für weitere Sitzplätze benutzt werden, wie Simone Teichert aus der Geschäftsstelle des ausrichtenden Stadtsportverbandes mitteilt. Direkt nach dem Sportlerball – und nach dem der Sportler und die Mannschaft des Jahres feststehen – findet erneut eine After Show-Party mit Tanz und Musik im kleinen Saal statt. - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare