Sportabzeichen: Uhlandschule wieder ganz vorne

+
Viele Schüler schafften das Goldene Sportabzeichen an der Uhlandschule.

WERNE - 277 Sportabzeichen bei 301 Schülern und damit eine Quote von 92 Prozent – das sind die Topwerte der Uhlandschule bei der Sportabzeichen-Verleihung für das Jahr 2014. Die Uhlandschule verteidigt den Titel als „sportlichste“ Grundschule in Werne.

Großes Gewusel herrschte dementsprechend in der Uhland-Turnhalle, als alle Kinder ihren Platz finden mussten. Und großer Jubel brandete auf, als der Vorsitzende des Stadtsport-Verbandes, Jürgen Zielonka, das freudige Ergebnis für die Uhlandschule verkündete. Allein 123 Kinder absolvierten das Sportabzeichen in Bronze, dazu 101 in Silber und 53 in Gold. „Ich glaube hier muss ich jetzt sportliche Höchstleistung am Mikrofon erbringen“, scherzte Zielonka und hatte wohl Recht.

Zur Unterstützung hatte er Kerstin Obrikat und Simone Teichert vom Stadtsportverband, Sportabzeichen-Obmann Manfred Deutsch, Dieter Schmalley und Klaus Janisch mitgebracht, die fleißig mit Rektorin Eleonore Neumann die Urkunden und Abzeichen an die Kinder verteilten.

Zu Beginn hatte noch der Schulchor mit „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ begeistert, auch Mädchen aus dem ersten und zweiten Jahrgang überzeugten mit ihrem Schneeflöckchen-Tanz. Und nach der Bronze-Verleihung riss der Schulchor mit dem Song „Halt dich fit!“ alle Schüler und Lehrer mit.

90 Sportabzeichen legten die Mädchen und Jungen der Kardinal-von-Galen-Schule in Stockum ab. Abzüglich der Kinder, die inzwischen eine weiterführende Schule besuchen, ehrte der Stadtsportverband (SSV) gestern 49 Schüler und Schülerinnen in der Aula.

Wie immer wurde auch hier die Verleihung mit einem kleinen Rahmenprogramm eröffnet. Die Viertklässler sangen „Old Lang Syne“, um damit ein frohes neues Jahr zu wünschen und auf Zusammenhalt in diesem zu hoffen, wie Schulleiterin Beate Klink-Schmidt erklärte. Danach forderte die Klasse 3a beim Lied „Sport hält die Tiere fit“ zum Mitmachen auf. Es ging darin um Fahrrad fahrende Affen, boxende Kängurus und Ski fahrende Bären. „Mit dieser Einlage habt ihr uns richtig in Schwung gebracht“, meinte SSV-Chef Jürgen Zielonka, dem in Stockum die Sportabzeichen-Obmänner Manfred Deutsch und Dieter Schmalley assistierten.

25 Mädchen und Jungen erhielten das Sportabzeichen in Bronze. Erstmals war auch eine Erstklässlerin unter den Geehrten: Jule Filippa Teichert. „Das ist eine Premiere“, freute sich Beate Klink-Schmidt. 18 Kinder erhielten Silber, sechs schafften die Prüfungen mit „goldenen“ Leistungen. - lel/awa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare