Spiel des Schlusslichts FC Overberge beim TuS Bövinghausen steigt heute

+
Der FCO (hier mit Trainer Burghard Bachmann, Geschäftsführer Jens Dolch und Marc-Oliver Deiting) tritt heute Abend in Bövinghausen an.

Bergkamen – Nächster Anlauf für das Duell des Ersten mit dem Letzten. Nachdem die Partie in der Vorwoche nochmals verlegt werden musste, wird am Freitag  ab 19 Uhr gekickt. 

Die Ausgangslage hat sich für FCO-Trainer Burghard Bachmann nicht wirklich verändert: „Unsere Spieler werden ausgeruht zu Werke gehen und haben am Freitagabend kein vorheriges Spiel in den Knochen“, sagt der Übungsleiter, und: „Allerdings sind wir nicht so vermessen, dass wir beim ungeschlagenen Spitzenreiter gewinnen wollen.“ 

Statt dessen will Bachmann seinen Schützlingen vorher das Defensiv-Verhalten noch einmal intensiv ans Herz legen. „Wir müssen konzentriert sein, gut stehen und dürfen nicht wackeln“, verdeutlicht der Trainer, dessen Team bereits 100 Gegentore kassiert hat. Nach langer Pause wird erstmals auch wieder A-Junior Fabian Dach zum Kader gehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare