SuS Oberaden besiegt FC TuRa mit 1:0

Spätes Tor entscheidet das Bergkamener Derby

+
Szene aus dem Bergkamener Derby.

Bergkamen – Der SuS Oberaden hat zum Auftakt der Saison in der Kreisliga A2 das prestigeträchtige Derby gegeen den FC TuRa Bergkamen mit 1:0 (0:0) gewonnen. Das Tor des Tages am Römerberg gegen den Rückkehrer aus der Staffel A1 erzielte Joshua Kusch neun Minuten vor dem Ende.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer zwei Mannschaften, die sich erst einmal beschnupperten. Folglich ergaben sich wenige Torchancen. Statt dessen wurden viele Zweikämpfe geführt. Ab und zu aber ging es schnell nach vorn. Gegen Ende der ersten Hälfte war der FC TuRa besser im Spiel.

 Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Sevindir eine gute Möglichkeit für die Gastgeber zum Schuss, jedoch wurde dieser geblockt (49.). Oberaden wurde nun mutiger und schnürte den Gast mehr und mehr hinten ein. In der 65. Spielminute musste der Kapitän der Rot-Weißen ausgewechselt werden. Rösener hatte den Ball volley gegen die Kniescheibe bekommen, blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen und konnte auch nicht mehr weiterspielen.

 Kurz darauf nahm Jörg Plattfaut eine Flanke mit der Hand an und wurde zurecht mit der Ampelkarte bestraft, weil dieser schon nach einem Foulspiel die Gelbe Karte sah. Daraufhin wollte Oberaden gegen dezimierte Gäste unbedingt den Führungstreffer erzielen. Nach einer flachen Hereingabe stand Joshua Kusch goldrichtig und schob den Ball unhaltbar ins Tor ein (81.). 

Die Gäste versuchten es nun mit hohen und langen Bällen, noch mal offensive Akzente zu setzten. Daraufhin ergaben sich gute Kontergelegenheiten für die Oberadener, welche allerdings nicht die Entscheidung brachten. Die letzte Aktion hatte der FC TuRa nach einem Eckball. Doch dieser hatte keine Folgen und der gut leitende Schiedsrichter Ebbers pfiff zur Freude der Oberadener ab. 

SuS Oberaden: Lenschmidt – Özkan, Sevindir (84. Karakök), Y. Yilmaz, S. Yilmaz, Kusch, Ikraine (46. Berisha), Karadag, Abaraonye, Türkhan, Mitat

 FC TuRa: Hohmann – Krause, Kupfer, Nagel, Kopar (77. Demiroglu), Civak, Scheuerer, Brügmann (21. Plattfaut), Gür, Köroglu, Rösener (65. Trzebinski) Tor: 1:0 (81.) Kusch 

Bes. Vork.: Gelb-Rot für Plattfaut (TuRa, 75.) nach Handspiel

Trainermeinung

Birol Direli (Oberaden): Die erste Halbzeit war von beiden Seiten etwas verhalten. In der zweiten Halbzeit waren wir besser. Nach dem Führungstreffer müssen wir allerdings das Spiel schon vorzeitig entscheiden. Am Ende haben wir aber nicht ganz unverdient das Spiel gewonnen. Alex Berger (FC TuRa): Dieses Spiel müssen wir nicht verlieren. Leider mussten wir zweimal verletzungsbedingt wechseln und bekommen einen dummen Platzverweis. Das war natürlich sehr schwer für uns. Zum Schluss haben wir noch einmal alles nach vorne geworfen, aber das Spielglück fehlte uns heute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare