Laufkolumne von Anne-Katrin Mertens

"Sonst trinken die nur Bier zusammen"

Erst meckern und dann selber machen. So auch bei uns zuhause. Und siehe da, es sind nicht die lieben Kleinen gemeint.

 Nein, mein Mann ist gemeint. Was machte er sich immer lustig über das ewige Gerenne und Training und schüttelte immer mit dem Kopf, wenn ich einen schicken Zehn-Kilometer-Wettkampf dem abendlichen Grillen vorzog. 

Und nun? Dreht er den Spieß um und läuft ständig selbst. Angespornt vom ehrgeizigen Cousin Basti und seinem Bruder Julian laufen die drei Woche für Woche mindestens einmal eine Runde zusammen. Sonst trinken die doch immer nur gemeinsam Bier. Und nun? Nun machen sie einen auf Fitness und Gesundheit und Laufen und so.

 Dazu noch das „anstrengende“ Altherren-Training am Mittwoch ( ich habe schon berichtet.... ) und die Jungs sind fit. Und letzte Woche waren sie beim Maxilauf in Hamm am Start. Der Halbmarathon wollte gelaufen werden. Und weil noch ein Platz im Auto frei war, haben sie meinen Papa noch mitgenommen. Nicht etwa mich. Nein. 

Naja, ich habe netterweise verzichtet. Die Strecke war schön, mein Mann wurde direkt gefragt: „Wo ist denn die Anne Kaffeekanne aus Capelle?“ Und er musste Rede und Antwort stehen. Tja, ich werde also vermisst. Sehr schön. Den Halbmarathon haben die drei Mertens-Männer gut geschafft, waren sogar ein wenig ehrgeizig zum Ende hin, wie ich gehört habe. Mein Papa ist auch zufrieden angekommen – er genießt im Alter das Laufen mehr als dass er rennt wie ein Irrer.

 Und zuhause angekommen, haben die drei Mertens-Männer schon die nächsten Wettkämpfe ausgeguckt. Aber da müssen wir nochmal drüber reden. Kann ja nicht sein, dass ich gar nicht mehr zum Laufen komme.

Die Autorin 

Die gebürtige Wernerin Anne-Kathrin Mertens (38) schreibt an dieser Stelle in loser Folge über ihre Trainings- und Lauferlebnisse. Die dreifache Mutter von Frida, Fiete und Oskar wohnt mit Ehemann David in Capelle und läuft für den SV Herbern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare