In der Kreisliga B2 (Unna/Hamm)

VfK siegt zweistellig, SuS 08 lässt Punkte liegen und TIU überrascht

+
Nicht treffsicher genug zeigte sich der SuS Rünthe gegen Kaiserau II.

Rünthe - Der Spitzenreiter VfK Weddinghofen gibt sich auch am 9. Spieltag in der Kreisliga B2 (Unna/Hamm) weiter keine Blöße und feierte am Sonntag einen zweistelligen Kantersieg. Der Verfolger SuS Rünthe kam hingegen nicht über ein 0:0 gegen den SuS Kaiserau II hinaus. Am unteren Tabellenende sorgte TIU Rünthe mit dem zweiten Saisonsieg gegen den bisherigen VfK-Verfolger SG Massen II für eine dicke Überraschung.

Kreisliga B2 (Unna/Hamm): Holzwickeder SC III – VfK Weddinghofen 0:10 (0:6). „Ich hatte mir die Aufgabe schwerer vorgestellt“, sagte VfK-Trainer Olaf Barnfeld im Vergleich zur „Dritten“ des Neu-Oberligisten. Es war der siebte Sieg im achten Saisonspiel für den ungeschlagenen Vorjahres-Absteiger, der zudem das überragende Torverhältnis des 43:4 aufweist. 

Doch der Gast nahm das Spiel von Beginn an erst und legte früh eine 3:0-Führung durch die Tore von Alexander Ritzkat, Florian Evers und Niklas Witte vor (4., 9. und 16.). Durch das druckvolle Spiel mit sicheren Ballpassagen auch über die Außenpositionen wurden viele Treffer sehenwert herausgespielt. „Der Sieg war auch in der Höhe verdient“, erklärte Barnfeld weiter. 

Bester Angreifer bei den Schwarz-Weißen war Elmond Berisha mit drei Toren, der zudem die Torschützenliste der Liga mit 13 Saisontreffern anführt. Allerdings verletzte sich vor der Pause Keeper Waldemar Glanc an der Schulter und fällt nun mehrere Wochen aus. Alexander Ritzkat musste bereits nach 15 Minuten mit Oberschenkelproblemen vom Platz. 

VfK: Glanc (46. Heidrich) – Mitat, Kahraman, Evers, Witte, A. Öden, Ritzkat, Akti, Totzek, Hasan, Berisha – Canaviello, T. Civak 

Tore: 0:1 (4.) Ritzkat, 0:2 (9.) Evers, 0:3 (16.) Witte, 0:4 (28.) Berisha, 0:5 (39.) Evers, 0:6 (43.) Berisha, 0:7 (67.) Witte, 0:8 (71.) Berisha, 0:9 (77.) Öden, 0:10 (82.) T. Civak

SG Massen II – TIU Rünthe 3:4 (2:3). Top-Torjäger Kadir Vapurcu mit seinen Saisontoren acht und neun sowie der reaktivierte Ufuk Turan mit jeweils zwei Toren waren die Matchwinner beim überraschenden Erfolg des Kellerkindes, das sich durch den zweiten Saisonsieg auf Platz zwölf verbessert hat.

 „In den ersten 20 Minuten war es das beste Spiel in dieser Saison“, sagte TIU-Trainer Tayfun Basyigit. Sein Team legte dank einer mutigen und offensiven Spielweise ein 2:0 vor und der favorisierte Gastgeber wusste nicht so recht, wie ihm geschah. Doch dann schalteten die Rünther zurück „und wir sind in alte Muster verfallen“, so Basyigit.

 Dazu waren die Gäste bei den beiden Gegentoren zum 2:2 erneut unterstützend tätig. Kurz vor der Pause gelang erneut Turan das 2:3 (41.). Nach dem Seitenwechsel legte TIU wieder zu, vergab aber eine Vielzahl bester Torchancen. 

Tran erzielte mit einem höchst sehenswerten Fallrückzieher das 3:3 (70.) und kurz vor dem Abpfiff sorgte Vapurcu nach einem Alleingang für das 4:3. „Das war heute eine komplett andere Mannschaft. So kann es weiter gehen. Bislang haben wir unser Potenzial viel zu selten ausgeschöpft“, sagt Basyigit weiter. Am kommenden Wochenende hat die Türkisch Islamische Union spielfrei, da Wethmar III zurückgezogen hat.

TIU: Werth – Akyüz, Aksoy, Cetin, Tekin, Kara, D. Diallo, Gün, Vapurcu, Bakar, Turan – Shallal, R. Arslan 

Tore: 0:1 (9.) Vapurcu, 0:2 (13.) Turan, 1:2 (25.), 2:2 (37.) Lokatis, 2:3 (41.) Turan, 3:3 (70.) Tran, 3:4 (90.) Vapurcu 

SuS Rünthe - SuS Kaiserau II 0:0. Aufgrund der nicht genutzten Torchancen hat der SuS Rünthe in der Kreisliga B2 (Unna/Hamm) wieder einmal zwei Punkte liegen lassen und den Abstand auf den Tabellenführer Weddinghofen beim müden 0:0 gegen den SuS Kaiserau II nun schon auf vier Punkte anwachsen lassen.

 Aufgrund der Spielanteile war Trainer Engin Abali nicht zufrieden, denn seine Mannschaft hatte mehr vom Spiel. „Wir hatten zwar mehr Ballbesitz und mehr Torchancen, doch daraus kein Kapital geschlagen. Trotzdem bin ich nicht ganz unzufrieden, weil wir zu Null gespielt haben und die Jungs recht stabil gestanden haben“, stellte er fest.

 In der Tabelle wird es für Aufstiegsfavorit Rünthe aber langsam etwas eng. Der Tabellenführer Weddinghofen hat bei vier Punkten Vorsprung ein Spiel weniger. 

Nächste Woche wird es für den SuS nicht viel einfacher. Dann geht es zur Reserve von GS Cappenberg, welche aktuell nur einen Punkt hinter den Rünthern steht.

 SuS: Noetzel – Franke, Rupp, Großpietsch, Zurstraßen, Koch (65. Küster), Reichelt, Lindner, Özdemir (85. Marks), Schenk, Potthoff

Ufuk Turan trifft doppelt beim Debüt

Der 34-Jährige Ufuk Turan traf gleich in seinem ersten Einsatz für TIU Rünthe. Der frühere Angreifer des damaligen Landesligisten VfK Weddinghofen, des VfL Kamen, TSC Kamen und IG Bönen hatte zuletzt mehrere Jahre pausiert.

Ufuk Turan (rechts), der hier noch für den VfL Kamen jubelt.

 Turan spielte einst mit TIU-Trainer Tayfun Basyigit zusammen und hilft nach dessen Anfrage nun bei TIU aus. Dass es der Doppeltorschütze gleich in seinem ersten Spiel in die Startelf schaffte, hat einen einfachen Grund: „Ich konnte in der vergangenen Woche nicht das Training leiten. Aber es waren ohnehin zu wenig da, so dass dies meine Co-Trainer ausfallen lassen mussten. So konnte ich in die Trickkiste greifen und den Spielern sagen: Ufuk hat zwar nicht trainiert, ihr aber auch nicht. Normalerweise mache ich so etwas nicht“, sagte Basyigit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare