Trainerfrage für die kommende Saison ist beantwortet

Ex-Profi Benjamin Siegert folgt beim SV Herbern auf Holger Möllers

+
Benjamin Siegert (rechts) wird zur Saison 20/21 neuer Trainer des SV Herbern.

Herbern – Fußball-Landesligist SV Herbern ist auf der Suche nach einem Nachfolger von Holger Möllers fündig geworden: Für Benjamin Siegert, 38, einst professionell für VfL Osnabrück, Eintracht Braunschweig, VfL Wolfsburg und Preußen Münster am Ball, wird es seine erste Station als leitender Trainer sein.

 Aktuell spielt Siegert noch für den Bezirksligisten FC Nordkirchen. Der Mannschaft wurde der Neue am Sonntag bei einem Frühstück vorgestellt, zu dem Holger Möllers seine Jungs eingeladen hatte. Benjamin Siegert hatte dem SV Herbern am vergangenen Donnerstag nach einem finalen Gespräch die Zusage gegeben. 

„Mein Ziel war es, der Mannschaft und dem Verein zur Rückrundenvorbereitung einen geeigneten Übungsleiter zu präsentieren“, sagt der sportliche Leiter des SVH, Ludger Staar, und: „Der Neue sollte nicht nur fachliche Kompetenz aufweisen, sondern auch die nötige Empathie mitbringen, damit der SV Herbern auch in Zukunft erfolgreichen und begeisterten Fußball spielt.“ 

Siegert, der die Herberner Landesligastaffel noch als Spieler des SC Münster 08 sehr gut kennt, wird mit den bewährten Co-Trainern Jens Kalpein und Martin Eickmeyer arbeiten, die ebenfalls die Zusage für die kommende Saison gegeben haben. 

„Beide machen wie Holger einen herausragenden Job und haben unsere junge Mannschaft deutlich verbessert“, sagt Ludger Staar, und: „Wenn man sich die Trainingsbeteiligung ansieht, weiß man, mit wie viel Spaß die Jungs bei der Sache sind.“

 Staar ist Feuer und Flamme für den Neuen: „Den Ehrgeiz, den man bei ihm mit 38 Jahren noch auf dem Platz sieht, legte er auch in unseren Gesprächen an den Tag. Wir freuen uns, dass er den Weg zu uns nach Herbern gefunden hat und haben absolutes Vertrauen in sein Können.“ 

In den kommenden Tagen werden die sportliche Leitung und der neue Trainer gemeinsam die Kaderplanung vorantreiben. Sie soll bereits Ende Januar weitesgehend abgeschlossen sein. 

Für die aktuelle Mannschaft beginnt in dieser Woche die Vorbereitung auf die zweite Serie, die mit dem Heimspiel gegen die SG Borken am 16. Februar aufgenommen wird. Das Trainerteam um Holger Möllers hat ein intensives Vorbereitungsprogramm erstellt. Alle wollen in der Rückrunde noch einmal richtig auf Punktejagd gehen, um die Saison bestmöglich zu beenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare