Sieg im Spitzenspiel für die U12 - ansonsten lief es Durchwachsen für den LippeBaskets-Nachwuchs

+
Die U12-Junges der LipperBaskets siegten in Kaiserau.

Werne – Vier Niederlagen – aber dazu einen wichtigen Sieg im U12-Spitzenspiel beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer – so sah die insgesamt durchwachsene Wochenend-Bilanz des LippeBaskets-Nachwuchses aus.

Von Karolin Mersch

U18-Jungen Oberliga 5: TVE Barop – LippeBaskets Werne 64:43. Einen rabenschwarzen Tag erwischte der älteste Werner Nachwuchs: Trotz guter Defensivleistung wollte bei den ältesten Nachwuchsspielern auf der Gegenseite kaum ein Ball den Weg in den Korb finden. Vor allem die erste Halbzeit verlief desaströs für das Werner Team (31:12). Den hohen Rückstand aus der ersten Halbzeit konnten die Jungs am Ende nicht mehr aufholen. 

LippeBaskets: F. Eckardt (2), L. Eckardt (7/1), Holtmann, Brautlecht, Sommer (2), Möllmann (7), Warnick (10), Wesselmann, Krause (15) 

U16-Jungen, Landesliga 4: Gütersloher TV – LippeBaskets Werne 91:45. David Niehüsers U16-Jungen steigerten sich im Gegensatz zum Hinspiel: Trotzdem verlor sein Team gegen die aggressive Gütersloher Verteidigung deutlich, zeigte aber immerhin zeitweise gute Offensivaktionen. Körperlich waren die Gastgeber deutlich überlegen. 

„Über das gesamte Spiel nahm aber die U16 das körperliche Spiel an und hielt gut dagegen“, berichtete Niehüser. Nach zwei Verletzungen im dritten Viertel mussten die LippeBaskets allerdings mit sechs Spielern die Begegnung zu Ende spielen. Trotzdem fiel die Niederlage nicht so hoch wie im September vergangenen Jahres im Hinspiel beim 31:106 aus. 

LippeBaskets: Kryker (4), Rehfeuter (3), Blaha (4), Eckardt (15/3), Hesse (4), Niemann (4), Niehüser (2), Nitaj (9/1) 

U14 (offen), Oberliga 3: BC Leopoldshöhe – LippeBaskets Werne 93:52. Chancenlos waren die Werner Jungen in Leopoldshöhe und kassierten ihre dritte Saisonniederlage: Das Verletzungspech von Punktegarant Louis Bessel und ein Schulausflug von Paul Sonntag führten zu einem Spiel ohne echtem Center. Ohne ihre großen Spieler blieb das U14-Team vor allem körperlich unterlegen. 

Die Gegner dominierten die erste Halbzeit mit 62:16. Nach einer deutlichen Kabinenansprache grenzten die U14-Spieler die Niederlage noch etwas ein. 

LippeBaskets: Brautlecht (13), Ansperger, Sommer, Meyer (4), Boetcher (4), Sonntag, M. (5), Most (21), Junior (5) 

U12 (offen) Oberliga 4: TVG Kaiserau – LippeBaskets Werne 72:73. Die LippeBaskets siegten am Wochenende gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer in Kamen-Kaiserau. „Nach der besten ersten Halbzeit der Saison“, sagte Coach König, verdienten sich seine Spieler den Erfolg vor allem durch eine große Kampfleistung.

 Mit 14 Punkten Führung ging das Team in die zweite Halbzeit, doch die Gastgeber ließen sich nicht so einfach abschreiben: Mit rauer Gangart und aggressiver Defensive kämpfte sich der Tabellenführer zurück, musste aber gegen Ende aufgrund von je fünf Fouls auf seine Leistungsträger verzichten. Mit zahlreichen Anhängern feierte Jens Königs Team die Revanche am Ende gebührend. 

„Wir haben unser Spiel kultiviert, sind sicherer im Abschluss und intensiver in der Verteidigung geworden. Alle Kaderspieler haben sich individuell und im Teamplay verbessert. Das sieht nun richtig nach Basketball aus“, lobte der Trainer zufrieden.

LippeBaskets: Markewitz (9), Osman (4), Overtheil (17), Boetcher (6), Strunck (3), Klein (4), Sonntag (22), Nägeler (6), Schröer (2)

U12 (offen), Kreisliga: LippeBaskets Werne – TuS Hamm 29:80. Zunächst gestalteten die Gastgeber das Spiel offen, verloren aber aufgrund der großen Rotation den Anschluss. Danach kamen die Spieler nicht mehr ran, Trainer Nils Brinkmann sieht aber das Positive: „Es ist eine deutliche Verbesserung zum Hinspiel zu erkennen gewesen“, lobte er seine Mannschaft. 

LippeBaskets: Bispinghoff, Mürmann (4), Eichler (11/3), Rühlmann, Rohlmann (2), Vorschulze (10), Sonntag (2), Fetting, Dubiel, Klimecki, Rüskamp, Meier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare