Rouven Nagel ist Deutscher Vizemeister

+
Rouven Nagel (2. von rechts) mit der Silbermedaille um den Hals.

[UPDATE] BERLIN/WERNE - Großer Erfolg für den Werner Schwimmer Rouven Nagel: Er belegte bei den 127. Deutschen Meisterschaften der Schwimmer in Berlin mit der 4x100m Freistil-Staffel der SG Dortmund überraschend den zweiten Platz. Damit ist er nun Deutscher Vizemeister.

Das Quartett, das neben Nagel mit Max Mral, Viktor Koscharnyj und Matthias Lindenbauer komplettiert wurde, benötigte 3:23,54 Minuten. Der Meistertitel ging an die Staffel der SG Stadtwerke München, die 3:22,07 Minuten brauchte. Über 400 Meter Freistil verbesserte er zudem seine persönliche Bestzeit um 3,5 Sekunden und schlug nach 4:05,60 Minuten als 30. des Feldes an.

Am Sonntag folgte für Rouven Nagel in der 4 x 100 Meter Lagenstaffel ein zehnter Platz. In der Besetzung Rouven Nagel, Luca Kuehn, Matthias Lindenbauer und Viktor Koscharnyj waren auch zwei Nachwuchskräfte der SG Dortmund dabei. Nagel benötigte als Startschwimmer 0:59,89 Minuten.

Doch nicht nur der Werner Schwimmer Rouven Nagel feierte persönliche Erfolge, sondern auch die Bergkamener Schwimmerin Jaqueline Dasziewicz. Im B-Finale über 50m Brust belegte die Athletin der SG Dortmund mit einer Zeit von 33,37 Sekunden den fünften Platz.

Am Sonntag startete die frühere Schwimmerin der Wasserfreunde TuRa im A-Finale über 200 Meter Brust und belegte hier mit 2:35,41 Minuten den guten achten Platz und lag damit knapp vier Sekunden hinter einem Medaillenplatz. Deutsche Meisterin wurde Vanessa Grimberg (SVR Stuttgart) in 2:26,45 Minuten. - fraz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare