SuS 08 schlägt TIU knapp im Rünther Stadtteilderby

+
Der Rünther Derby war umkämpft

Rünthe - In einem sehr spannenden Derby setzte sich der Favorit recht knapp durch. Engin Abali, Trainer des SuS Rünthe, gab sich dennoch zufrieden.

Kreisliga B2 (Unna/Hamm): SuS Rünthe – TIU Rünthe 3:2 (2:1).„Das Ergebnis gibt auch den Spielverlauf wieder. Ich bin sehr zufrieden mit dem Sieg. TIU hat eine sehr gute Partie gespielt und uns sehr gefordert“, sagte Abali.

 Dabei gab die Anfangsphase genau das wieder, womit jeder auch gerechnet hatte. In der 18. Spielminute war es Rumpf, der den SuS in Führung brachte. Vier Minuten später traf Lindner zum 2:0. Doch wer dachte, dass dies bereits Entscheidung war, hatte sich getäuscht. 

In der 34. Minute stellte Cetin den Anschluss her. Kurz nach der Pause gab es dann die Riesenchance zum Ausgleichstreffer für TIU. Doch die Gäste nutzten diese nicht und das rächte sich, denn Lindner erhöhte auf der anderen Seite auf 3:1. Das war aber wieder nicht die Entscheidung, weil Takala in der Nachspielzeit zum 3:2 verkürzte. 

TIU hatte sich sehr wacker geschlagen, fand auch Trainer Tayfun Basyigit: „Das war eine sehr gute Leistung von den Jungs. Von der Einstellung bis zum Ergebnis war das eine sehr große Verbesserung.“ 

SuS: Schillkowski – Hülsmann, Rupp (45. Barks), Rumpf, Siegel, Zurstraßen, Reichelt, Lindner, Müller (73. Özdemir), Potthoff, Schott (65. Großpietsch) 

TIU: Werth – Özdemar, Paydar, Cetin, Gün, Kara (64. Shallal), Diallo, Yavuz (29. Vapurzu), Diallo, Dogruel, Tekin 

Tore: 1:0 (18.) Rumpf, 2:0 (22.) Lindner, 2:1 (34.) Cetin, 3:1 (68.) Lindner, 3:2 (90.) Takala

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare