Kathrin Wacker siegt im Nationenpreis

Kathrin Wacker bei einer Siegerehrung in Werne.

SAUMUR -  Toller Auftritt von Kathrin Wacker in ihrem ersten Nationenpreis: Die 15-Jährige vom RV St. Georg Werne gewann am Freitag mit den deutschen Ponyteam den Dressurwettbewerb im französischen Saumur.

In der Einzelwertung belegte Wacker mit ihrem Rappen Moglie den dritten Platz hinter zwei Eurpopameisterinnen. „Damit hätte ich nie gerechnet, das ist der Hammer“ freute sich Kahtrin Wacker nach dem Wettbewerb, der bei strömendem Regen stattfand. „Der Platz stand unter Wasser. Moglie hatte aber keine Probleme damit – im Gegensatz zu anderen Pferden, die im Trockenen sicherlich besser gewesen wären.“

Dabei hatte die Gymnasiastin keine leichte Aufgabe zu bewältigen. In dem Feld der 28 Reiterinnen und Reiter aus sieben Nationen musste sie als erste Starterin ran und legte gleich eine herausragende Leistung vor. Mit 1 388,5 Punkten (oder 71,206 Prozent der maximal möglichen) zauberte die Zweite des Deutschen Derbys von 2013 mit ihrem 14-jährigen Pony über das Viereck und wurde am Ende nur noch von ihrer Teamkollegin Semmieke Rothenberger (2.) mit Deinhard (1458/74,769%) und Phobie Peters aus Großbritannien (1458,5) übertroffen.

Mit der deutschen Mannschaft reichte es zu einem hauchdünnen Sieg, den Meike Mende mit Desert Rose als Sechste festigte. Das Streichergebnis lieferte Lieselott Marie Linsenhoff mit Massimiliano als 18. des Wettbewerbs.

Am Ende lag die deutsche Mannschaft nach diesem spannenden Wettbewerb einen halben Punkt vor den Briten (4 424 zu 4 423,5). Platz drei ging mit bereits großem Abstand an Dänemark (3958,5), gefolgt von den Niederlanden, der Schweiz, Belgien und Gastgeber Frankreich.

Der Erfolg wurde am Abend bei einem Essen mit der gesamten Equipe gefeiert. Zu lange dauerte dies aber nicht, denn bereits am Samstag um 8 Uhr geht es mit der Qualifikation zur Kür weiter. Für Kathrin Wacker nach dem tollen Freitag noch eine Zugabe, aber auch die will sie bestehen: „Es geht wieder bei Null los. Wir werden unser Bestes geben.“ Schließlich möchte sie erneut zu den Besten gehören und am Sonntag zum Abschluss die Kür mit Musik reiten. - gu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare