SuS Rünthe verliert unglücklich beim  Spitzenreiter

+
Der SuS Rünthe ist gegen den VfL Mark gefordert.

Hamm/Rünthe -  Es dauerte am Dienstagabend bis zur 88. Minute – dann stand der Erfolg des VfL Mark im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga A gegen den SuS Rünthe fest.

Kreisliga A1 (Unna/Hamm): VfL Mark – SuS Rünthe.  „Wir haben ein bisschen Verletzungspech“, sagt Heinze. Kevin Schulzki (Kreuzbandriss), Robin Giersch (Muskelbündelriss), Hendrik Kunz (operiert), Sven Rüther (Knie) und Tobias Breiling (Adduktorenprobleme) fallen ebenso aus wie Stammtorwart Jan Tepe (beruflich verhindert).

Dass der VfL fast 30 Punkte mehr auf dem Konto hat als Rünthe „klingt erstmal gut“, sagt der Coach. „Aber wir haben uns im Hinspiel schon schwer getan und werden das nicht au die leichte Schulter nehmen. Die Gäste loten einmal mehr die Tabelle aus. Nach dem starken 1:1 gegen den einstigen Spitzenreiter SpVg Bönen folgte zuletzt ein 3:3 gegen das Schlusslicht Nordbögge. Die Rünther werden wieder ihr Heil aus einer kompakten Defensive heraus suchen – schon oft ein Erfolgsrezept. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare