Bauchweh und Verletzung stoppen Rünther Boxer

Von links: Edgar Zirin, Rene Ehlert und Chantal Baschton.

RÜNTHE -  Pech für Boxer des VfK Rünthe bei der Westfälenmeisterschaft: Edgar Zirin wird durch die Ringärztin gestoppt, Chantal Baschton durch eine Verletzung.

Gleich zu Beginn der Wettkämpfe hatte Rünthes Trainer Hanno Ratke Bedenken, seinen Schützling Edgar Zirin in den Ring zu schicken, denn dieser klagte über Bauchschmerzen und Unwohlsein. „Das Wohl der Wettkämpfer ist unser erstes Gebot, deswegen musste ich die Ringärztin über Edgars Befindlichkeiten sofort informieren. Schade das er aufgrund der Erkrankung nicht starten konnte“, sagte Ratke.

Anders erging es Chantal Baschton, die im Jugend-Mittelgewicht für den VfK antrat. Sie vertrat die Rünther Farben gegen Iman Boudjija aus Schwerte . Beide Athletinnen schenkten sich von Beginn an nichts. Allerdings musste Ringrichter Olaf Schatta aus Witten den immer auf Augenhöhe geführten Kampf in der dritten Runde wegen einer Verletzung der jungen Rünther Boxerin abbrechen.

„Chantal Baschton bot eine klasse Leistung im Ring und damit ist ihre Teilnahme bei der Westdeutschen Meisterschaft garantiert“, meinte Ulrich Besgen, Frauenwart des westfälischen Amateur-Boxverbandes. VfK-Vorsitzender Rene Ehlert, der die Kämpfe am Ring verfolgte: „Chantal und Edgar setzen sich voll für unseren Verein ein und werden mit ihrem Trainingsfleiß sicherlich noch einiges erreichen.“ - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare