Richtungsweisendes Kellerduell für den SV Stockum

+
Zakaria Slimani (links) fordert einen Sieg von seinen Spielern.

Stockum -„Das ist ein absolut richtungsweisendes Spiel. Jeder kann die Tabelle lesen“, sagt SVS-Trainer Zakaria Slimani vor dem Kellerduell zwischen dem Tabellen-13. und dem Zwölftplatzierten. Hingegen schaut Eintracht Werne in der 15 Teams zählenden Kreisliga A1 (Unna/Hamm) zu.

Fußball, Kreisliga A1 (Unna/Hamm): SV Stockum – TuS Lohauserholz II.  „In unserer jetzigen Lage zählt nur eine Sieg, wenn wir da unten raus wollen, da gibt es keine Ausreden“, erhöht der Trainer auch den Druck auf seine Spieler. Sein Team hat sich noch nicht gefunden und verlor zuletzt 0:6 beim Spitzenreiter TSC Hamm und davor 0:3 gegen die SpVg Bönen.

 Auch wenn mit Younes Rissane (Urlaub), Ömer Eliyazici (krank), Marin Medjedovic (gesperrt) drei Spieler fehlen und Samit Ülker zudem fraglich ist, fordert der Trainer einen großen Einsatz von den Spielern, die zum Einsatz kommen werden. „Die, die da sind, sollen ihre Chance auch annehmen“, wünscht sich Slimani. 

Beide Teams weisen aktuell drei Zähler auf und mit einem Sieg würde der Kontakt zum unteren Mittelfeld hergestellt. Der Verlierer hingegen muss sich auf eine lange Zeit im Tabellenkeller einstellen – kein Szenario, mit dem sich Slimani anfreunden möchte. Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportzentrum Stockum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare