Schaal präsentiert die Spring-Champions

+
Oliver Schaal präsentierte den gekörten Hengst Balous Diamond als neuen Nachwuchs-Champion im Kreis Unna-Hamm bei den 5-jährigen Springpferden.

WERNE - Der Weg zum Sieg im Nachwuchs-Championat des Kreises Unna-Hamm bei den 5- und 6-jährigen Springpferden geht in jedem Jahr nur über Oliver Schaal – wenn überhaupt. Denn auch in 2015 präsentiert der Chefbereiter des Hofes Gripshöver die beiden besten Nachwuchspferde.

Dies sind der 5-jährige gekörte Hengst Balous Diamond (Balous Bellini x Polydor) aus der Zucht von Ludger Gripshöver sowie die 6-jährige Westfalenstute Ceron SD (Coronas x Corleone) aus der Zucht von Günter Schulze Düding aus Steinfurt.

Beide Pferde brachte Schaal bereits mit großem Vorsprung in das Finale, das gestern beim Sommerturnier des RV St. Georg Werne auf L-Niveau ausgetragen wurde.

Chardonnay lässt es in Aachen prickeln

Ein solcher Kreis-Champion unter dem Sattel von Schaal war übrigens auch der inzwischen 8-jährige Holsteiner Hengst Chardonnay. Der Grauschimmel (Clarimo x Corrado I) sorgt aktuell im Rahmen der Europameisterschaft in Aachen für Furore. Unter dem Sattel des Österreichers Max Kühner präsentiert er sich als Überflieger. Zwei Springen, zwei sehenswerte Nullrunden stehen in der Soers bisher zu Buche.

„Das Pferd wird seinen Weg machen, wenn es gesund bleibt. Ich habe den zwei Jahre trainiert und muss sagen: Ein Naturtalent. Der Hengst hat alles, was ein absolutes Top-Pferd braucht“, sagt Oliver Schaal.

Seiner neuen 6-jährigen Championesse traut er ebenfalls eine sehr ordentliche Karriere zu: „Ich denke, Ceron wird 7- oder 8-jährig auch schon den Sprung in die schwere Klasse schaffen“, sagt der 50-Jährige über die braune Stute, die er derzeit im Beritt hat.

Spricht Schaal über den Sieger bei den 5-Jährigen, wird er ein wenig euphorischer: „Der hat ganz viel Vermögen, ist sehr, sehr vorsichtig und springt vom Potenzial her in der Top-Liga mit“, sagt Schaal über Balous Diamond, den er locker für das Bundes-Championat qualifiziert hat. Ob der Hengst dort auch präsentiert wird, muss in Absprache mit seinem Arbeitgeber noch geklärt werden.

Generell war es gestern ein erfolgreicher Tag für Nachkommen von Balous Bellini. In der ersten Springpferdeprüfung des Tages siegte Lisa Schilling mit der 4-jährigen Bella Granata, gezogen aus einer Grannus-Mutter, und erfreute damit Besitzer Bernd Schulze Kersting.

Und auch Bordeaux, Sieger unter Oliver Schaal in einer Springpferdeprüfung der Klasse A**, ist ein Sohn des erfolgreichen Vererbers aus Lenklar. Gezogen wurde der 5-jährige Hengst aus einer Rodney-Mutter.

Und Balous Bellini selbst, überaus gefragt im Deckgeschäft, wird derzeit verstärkt im Sport eingesetzt. Zuletzt präsentierte Oliver Schaal den 9-Jährigen bereits erfolgreich in schweren Springen auf Zweisterne-Niveau, in Kürze soll zunächst ein weiterer Stern hinzukommen.

Auf den nächsten Auftritt eines seiner Nachkommen beim Finale 2016 darf man auch schon gespannt sein. Bellini Royal, Sieger der Westfalenkörung 2013, ist – dann 5-jährig – ein Kandidat für den Titel. Er sei ein Springhengst der absoluten Sonderklasse, heißt es. Schaal wird’s beweisen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare