Premiere für zwei Freundinnen bei der WM – Auch Schaal startet in Riesenbeck

Josephine Schulze Bisping (l.) und Hannah Kosanetzki

WERNE -   Premiere für Josy Schulze-Bisping und Hannah Kosanetzki:

Die beiden Nachwuchs-Reiterinnen vom RV St. Georg Werne gehen erstmals bei den Westfälischen Meisterschaften in Riesenbeck an den Start. Obwohl beide ihre Sichtungsprüfungen gewonnen haben, bleiben die 12-jährigen Mädchen bescheiden. „Zum ersten Mal bei den Westfälischen dabei sein, da ist das Ziel, ordentlich nach Hause zu kommen“, lautet die einhellige Meinung der beiden Reiterinnen.

Sie starten beide in zwei Stilspringprüfungen der Klasse A** mit anschließendem Stechen für Junioren (14 Jahre und jünger). „Der große Rasenspringplatz in Riesenbeck ist für die Mädchen doch noch sehr ungewohnt“, meint Springtrainer Ralf Kosanetzki. Aber beide sammelten schon viel Routine. Und dass sie nervenstark sind, haben sie letztes Wochenende in Handorf bewiesen.

Nicht bei den Westfälischen Meisterschaften in Riesenbeck am Start ist Kathrin Wacker. Durch ein Missverständnis zwischen Verband und Verein hat die talentierte Reiterin des RV St. Georg keine Chance auf eine Teilnahme. Die eigentlich angedachte Meldung über den Kader des heimischen Reitvereins sah der Verband nicht als gültig an. Da Wacker aber von diesem Weg ausgegangen war, hatte sie nicht an den Qualifikationsturnieren teilgenommen. Als sie von der nötigen Teilnahme an diesen Turnieren erfuhr, waren diese bereits gelaufen.

Mit dabei in Riesenbeck ist aber wieder Oliver Schaal aus dem Stall von Lutz Gripshöver, der 2012 bereits den Titel mit Quidam gewann. Ob Lutz Gripshöver an Start gehen wird, ist noch ungewiss. Sein Pferd Amaretto hatte unter der Woche Probleme. „Deswegen entscheiden wir über einen Start spontan“, erklärt er. Wenn, dann habe aber zunächst die Westfälische Meisterschaft in Riesenbeck Priorität. - lel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare