Viel Betrieb beim Turnier des RV von Nagel Herbern

+
Toni Hassmann wird beim Herberner Turnier junge Pferde an den Start bringen, aber auch am Schlusstag das schwere Springen um den Fritz-Ligges-Gedächtnispreis bestreiten.

HERBERN -  Die Vereinsanlage am Haselbüschken ist von Donnerstag bis Sonntag Schauplatz des Herberner Reit- und Springturniers. Für die 40 Spring- und Dressurprüfungen haben 700 Reiterinnen und Reiter fast 2 300 Startplätze gebucht – besonders gut vertreten sind wieder der RV St. Georg Werne und der gastgebende RV von Nagel.

Für alle, die nicht in die Ferien gefahren sind, ist ein Start eigentlich schon Pflicht. Geboten wird von der Führzügelklasse bis hin zum Springen der Klasse S* fast die gesamte Palette des Dressur- und Springsports auf ländlichem Niveau. Höhepunkt der vier Turniertage ist wieder das Springen der schweren Klasse mit Stechen um den Fritz-Ligges-Gedächtnispreis, den bereits internationale Größen wie Denis Lynch, Jessica Kürten (beide Irland) oder Felix Hassmann (Lienen) und Karin Ernsting gewonnen haben.

„Der Fußball ist zu Ende, jetzt muss es für die Leute mal wieder etwas anderes geben. Nun brauchen wir nur noch gutes Wetter“, blickt Ludger Selhorst, Vorsitzender des RV Herbern, auf die bevorstehenden Turniertage. Seit Wochen arbeitet das Helferteam in knapp 3-stelliger Personenstärke daran, optimale Bedingungen für Pferde, Reiter und Besucher zu schaffen. „Das hat sich im Laufe der Jahre eingespielt. jeder weiß, was er zu tun hat. Die Voltis zum Beispiel helfen auch ganz toll mit“, freut sich Selhorst über den Zusammenhalt im Verein.

Mit Hassmann, Persson Gripshöver und Schaal

Das sportliche Angebot ist bewährt und kommt bei den Aktiven gut an, wie die Nennungszahlen erneut bestätigen. Schon für den ersten Tag sind mehr als 500 Startplätze gebucht. Der Donnerstag ist auch in diesem Jahr der „Tag der jungen Pferde“; in den Springpferdeprüfungen stellen auch einige Top-Profis wie Toni Hassmann guten 4- bis 7-jährigen Nachwuchs vor.

Derbysieger Hassmann, am vergangenen Wochenende mit Classic Man Sieger im Großen Preis von Steinhagen und zuvor Gewinner der Riders Tour-Etappe in Wiesbaden und des Großen Preises von Werne-Lenklar, wird auch am Schlusstag dabei sein, wenn es um den Sieg im Fritz-Ligges-Gedächtnispreis geht. Dabei wird er auf starke Konkurrenz treffen.

Titelverteidiger ist Martin Gierlich (Südlohn), der sich mit Frau Christina (geb. Vortmann) ein Familienduell liefern wird. Zu den Mitfavoritinnen zählt auch die Schwedin Nicole Persson aus dem Stall von Johannes Ehning, die jüngst bei der hoch doteirten Global Champions Tour in Monte Carlo (CSI5*) im Sattel saß. Heißer Kandidat auf den Sieg ist auch Gerrit Schepers, der Anfang Juli für Deutschland den offiziellen Nationenpreis Ungarns in Budapest bestritt.

Aus der Nachbarschaft kommen weitere Kandidaten auf Top-Platzierungen: Ann-Kathrin Helmig (Seppenrade), im Vorjahr Zweite, Stephan Naber aus der Massener Heide oder auch Oliver Schaal und der Fritz-Ligges-Schüler Lutz Gripshöver aus Lenklar. Mit Marius Brinkmann (Lüdinghausen) und Johannes Reher (Werne) sind international erfahrene und erfolgreiche U25-Reiter am Start.

Nicht zuletzt Marie Ligges möchte sich im Großen Preis, der an ihren Großvater erinnert, dem Herberner Publikum präsentieren.

Zu den ungewöhnlichen Wettbewerben gehört wieder das Speederby auf A**-Niveau, das am Freitag ab 18.30 Uhr über einen normalen Parcours, aber auch durch Wasser und über einen Wall führt. Unter der Leitung von Joachim Raguse bereiteten sich einige Reiter bereits auf diese durchaus spezielle Aufgabe vor. Ludger Selhorst: „Man sieht, wir sind für alles gerüstet. - gu

Der Eintritt ist beim RV Herbern traditionell an allen Tagen frei. Der Verein bietet in seinem Zelt neben Frühstück sowie Kaffee und Kuchen auch einen Mittagstisch an.

Zeitplan

Donnerstag, 17. Juli

Springplatz

7.00 Springpferdeprüfung Klasse A** für 5- und 6-Jährige

9.00 Springpferdeprüfung Klasse A** für 4-Jährige

10.00 Springpferdeprüfung Klasse L** für 4- und 5-Jährige

12.00 Springpferdeprüfung Klasse L für 6- und 7-Jährige

14.00 Springpferdeprüfung Klasse M* für 5- bis 7-Jährige

16.45 Springpferdeprüfung Klasse A**

19.00 Springpferdeprüfung Klasse L

Reithalle

13.00 Gewöhnungsprüfung Reitpferde

14.30 Reitpferdeprüfungen 3-/4-Jährige

17.30 Eignungsprüfung für Reitpferde

Freitag, 18. Juli

Springplatz

7.00 Springprüfung Klasse A* (LK5)

9.30 Springprüfung Klasse A* (LK 6)

11.00 Stil-Springprüfungen Klasse A**

14.00 Stilspringprüfung Klasse L

15.45 Stil-Springwettbewerb Klasse E

17.00 Ponyspringprüfung Klasse A*

18.30 Speed-Derby Klasse A**

Reithalle

10.00 Dressurpferdeprüfung Kl. A

12.00 Dressurreiterprüfungen Klasse A

17.00 Dressur Wettebwerb Klasse E

Samstag, 19. Juli

Springplatz

7.00 Springprüfung Klasse A**

9.15 Springwettbewerb Klasse E

10.30 Punktespringprüfungen Klasse L

14.30 Zeitspringprüfungen Klasse M*

18.00 Springprüfungen Klasse M*

Reithalle

9.00 Dressurprüfungen Klasse A

12.00 Dressurprüfungen Klasse L

16.00 Reiterwettbewerbe

17.00 Springreiter Wettbewerb

Sonntag, 20. Juli

Springplatz

7.30 Springprüfungen Klasse L

11.30 Springprüfungen Klasse M**

14.15 Mannschaftsspringen Klasse E

Fritz Ligges Gedächtnispreis:

15.15 Springprüfung Klasse S* mit Stechen

Reithalle

8.00 Dressurreiterprüfungen Klasse L

12.30 Dressurprüfung Klasse A

14.00 Führzügelklasse

14.30 Dressurprüfung Klasse L

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare