RV St. Georg Werne richtet Altkreis-Jugendturnier aus

+
Dennis Mecke ist der einzige männliche Starter des RFV St. Georg und startet zudem erstmals in der Dressur.

WERNE -  Wenn der RFV St. Georg Werne das Jugendturnier des Altkreises Lüdinghausen am Samstag und Sonntag auf seiner Anlage an der Südkirchener Straße ausrichtet, ist die Erwartungshaltung diesmal nicht allzu groß.

Denn der Werner Reitlehrer Heinrich Schwert schickt zwar zwölf Starter in drei Teams in den Wettbewerb um die Altkreis-Standarte. Doch davon sind viele Neulinge. So fehlt etwa Kathrin Wacker, die für das Bundes-Nachwuchschampionat in Braunschweig nominiert wurde.

Dennis Mecke einziger männlicher Starter

„Das ist natürlich schön für sie, aber für uns eine erhebliche Schwächung“, sagt Schwert. „Die anderen sollen aber reinschnuppern in den Wettbewerb und Erfahrungen sammeln, damit wir in den kommenden Jahren wieder ein Siegkandidat werden“, erklärt Schwert. Denn auch Jennifer Häring als Titelverteidigerin der Einzeldressur kann nicht starten. Wie schwer diese Ausfälle wiegen sind, ist durch den Verzicht des RV von Nagel Herbern an den Altkreis-Wettbewerb abzusehen. Denn auch Marie Ligges, sie ist eigentlich Titelverteidigerin in der Einzel-Springwertung – startet bei den Löwen Classics in Niedersachsen – und deswegen verzichtet ihr Heimatverein komplett auf eine Teilnahme.

„Die Herberner bleiben zuhause. Das ist eine Herabwürdigung des Wettbewerbes“, erklärt Schwert. So treten in den drei Wertungsprüfungen Mannschaftsdressur und Vormustern am Samstag und dem L-Springen am Sonntag neun Mannschaften an.

Der RV Lützow Selm-Bork-Olfen stellt dabei wie Werne drei Teams und ist als Titelverteidiger auch in diesem Jahr für Heinrich Schwert der große Favorit.

Dazu kommen noch Equipen aus Ascheberg, Lüdinghausen und Seppenrade, auch Senden verzichtet auf einen Start.

Warum der Werner Reitlehrer so pessimistisch ist, erklärt sich nicht nur mit dem Fehlen von Kathrin Wacker.

So tritt Laura Möllenhoff mit einem jungen Pferd an, da sich ihr Stamm-Sportpartner beim Westfalen-Vierkampf am Wochenende verletzte. Und auch Kira Schmiedeknecht muss auf ein junges und unerfahrenes Pferd zurück greifen, da auch ihr eigentlicher Partner verletzt ist.

Zwar war am Dienstagabend noch einmal ein Dressur-Training, doch die Teamzusammenstellung wollte Schwert erst am Mittwochabend nach dem abschließenden Spring-Training vornehmen.

Die Alterspanne der zwölf Werner Reiter liegt zwischen zwölf (Hannah Kosanetzki) und 18 Jahre (Dennis Mecke).

Mecke ist nicht nur der älteste Werner Starter, sondern auch der einzige männliche. Immerhin gibt es für ihn eine Premiere: Er wird erstmals in einem Dressur-Wettbewerb starten.

Neben Mecke gehen also Alina Rau, Juliette Reckers, Rosalie Rühl, Laura Möllenhoff, Lena Nowroth, Kira Schmiedekencht, Hanna Kosanetzki, Isabell Buse, Laura Koch, Kira Sawilla und Lena Trouvain an den Start. Ihr Ziel in diesem Jahr: Lernen für spätere Erfolge. - fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare