Lutz Gripshöver: Das ist das Maximale

Lutz Gripshöver (Mitte) und einige Helfer legten bis kurz vor Turnierbeginn noch Hand an. J Foto: Gudra

WERNE - Zum Start der Lenklarer Reitertage äußert sich Turnier-Gastgeber Lutz Gripshöver in einem Interview, das Rainer Gudra mit ihm führte...

4 135 gebuchte Startplätze weist die Zeiteinteilung für die Reitertage aus. Zufrieden mit dem Nennungsergebnis?

Gripshöver: Ja, das ist fast das Maximale, was wir in den zehn Tagen durchbringen können. Wir sind da ziemlich ausgelastet, zumal inzwischen noch weitere Nennungen eingegangen sind. Wir gehen nun fast auf die 4 300 vom letzten Jahr zu und sind damit wieder hart an der Belastungsgrenze.

Dabei hat Lenklar von Jahr zu Jahr wachsende Konkurrenz...

Gripshöver: ... So wie es heute ist, haben wir es vor ein paar Jahren noch nicht gehabt. Die Anzahl der Turniere hat sich in relativ kurzer Zeit vervielfacht. Die Lastruper Spring-Days bei Gilbert Böckmann laufen am zweiten Wochenende parallel, oder auch das große internationale Dreisterne-Turnier in Eschweiler. Bei uns gibt es 10 000 Euro im Großen Preis, dort mehr als 60 000.

Außerdem ist das Turnier in Werne längst keine Eröffnung der grünen Saison mehr...

Gripshöver: Nee, das geht inzwischen ja schon fast im Winter in Spanien oder Italien, wie jetzt in Arezzo, los. Jens Baackmann war jetzt zum Beispiel fünf Wochen in Spanien. Und Marie Ligges und andere sind am vergangenen Wochenende schon in Lanaken (Belgien, d. Red.) geritten.

Insofern ist auch die Besetzung für die große Tour in Ordnung?

Gripshöver: Ja, wir sind gut zufrieden mit der Besetzung. Die garantiert uns richtig guten Sport.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare