Rangelei nach Ende des Bergkamener Derbys VfK gegen TIU ohne Folgen

+
„Jagdszenen“ gab es am Samstag am Häupenweg“.

Bergkamen - Der VfK bleibt dank des Kantersieges weiter auf Rang drei in der Fußball-Kreisliga B1(Unna/Hamm), während die Türkisch Islamische-Union auf Rang zehn abrutscht.

Kreisliga B2 (Unna-Hamm): VfK Weddinghofen – TIU Rünthe 6:1 (3:1). Nach dem Spiel kam es zu einer Rudelbildung, die wohl ohne Folgen bleiben wird. „Ich konnte nicht genau erkennen, was oder wer der Auslöser war“, sagte VfK-Trainer Knapp, und: „Da der Schiedsrichter auf dem Weg in die Kabine war, gibt es keinen Sonderbericht. Zwischen einigen Spielern hat es eine längere Aussprache gegeben, mit Shake-Hands als Ergebnis.“

Vornehmlich wurde Fußball gespielt. Knapp zwanzig Minuten dauerte die Abtastphase, ehe der VfK durch Elmond Berisha den Torreigen eröffnete. Vor der Pause legten Steiner (35.) und Sarac (38.) nach, ehe Ali Genc für TIU verkürzte (43.). Nach dem Seitenwechsel gab es allerdings keine große Aufholjagd der Gäste, denn die Hausherren legten noch einen Gang zu. So sorgten erneut Steiner (66.) sowie Ngo (85.) und der eingewechselte Özdamar (88.) für klare Verhältnisse.

VfK: Wunder – Mitat, Evers, Fontana, Erbay, Steiner, Salli, Cannaviello, Civak, Sarac, Berisha – Özdamar, Ngo, Kahraman

TIU: Panne – Ö. Genc, Arslan, Nitsche, Rem. Nane, Yavuz, A. Genc, Tekin, Nai. Kocapinar, Nad. Kocapinar – Akyüz, Cakici, M. Nane

Tore: 1:0 (20.) Berisha, 2:0 (35.) Steiner, 3:0 (38.) Sarac, 3:1 (43.) A. Genc, 4:1 (66.) Steiner, 5:1 (85.) Ngo, 6:1 (88.) Özdamar

FC Overberge II – SSV Mühlhausen III 8:1 (3:1). Die FCO- Reserve deklassierte den SSV Mühlhausen. Daniel Frieg trifft dabei gleich fünf Mal. In der Tabelle bleibt Overberge weiter auf Rang 15.

Nach einer guten Viertelstunde brachte Frieg sein Team bereits in Führung. Wenig später stand es 3:0 – Donner und erneut Frieg trafen. Kurz vor dem Pausenpfiff kam Mühlhausen auf 3:1 heran (42.). Die Gastgeber waren aber wenig beeindruckt, so dass am Ende ein deutlicher Kantersieg zu Buche stand. Im zweiten Spielabschnitt traf neben Frieg auch Heerhorst doppelt.

FCO II: Rücker – Pech, Holtkötter, Pälmke, Akbulut, Walter, Knoke, Frieg, Ayyildiz, Piotrowski, Donner – Heerhorst, Middendorf,

Tore: 1:0; 3:0 (17., 24.) beide Frieg, 2:0 (20.) Donner, 3:1 (42.) Ross, 4:1 (46.) Frieg, 5:1 (49.) Heerhorst, 6:1 (68.) Frieg, 7:1 (76.) Heerhorst, 8:1 (82.) Frieg

BR Billmerich – TuRa Bergkamen II (2:0 gewertet). Da die TuRa- Reserve große Personalnot und Trainer Michael Böll nicht genügend Spieler zusammenbekommen hat, wurde das Spiel mit 2:0 für Billmerich gewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare