Volmerg bleibt Vorsitzender der Werner Radsportler

+
Der RSC-Vorstand mit (von links) Thomas Kimm, Daniel Schulte, Dr. Werner Temme, Frank Volmerg, Frederik Volmerg, Beate Tschernoster, Michael Weber, Ralf Tschernoster, Jürgen Hune, Peter Wenner und Werner Männig.

WERNE - Die Jahresbilanz 2014 des RSC 79 Werne mit der Teilnahme von Jan Tschernoster an der Weltmeisterschaft und mit dem Bundesradsporttreffen als Höhepunkte ist herausragend.

Entsprechend bekam auch der Vorstand das Radsportclubs im Rahmen der Hauptversammlung im Kolpinghaus das Vertrauen ausgesprochen.

Frank Volmerg wurde als 1. Vorsitzender ebenso einstimmig wiedergewählt wie der Großteil des erweiterten Vorstands. Neu gewählt – und ebenso einstimmig – wurden Frederik Volmerg als 1. Beisitzer, Michael Weber als Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Thomas Kimm als Kassenprüfer.

Neben dem Ehrenvorsitzenden Dr. Werner Temme und Frank Volmerg sind in ihren Ämtern geblieben: Peter Wenner (2. Vorsitzender), Jan Tschernoster (Jugendwart), Ralf Tschernoster (Sportwart), Jürgen Hune (Schriftführer), Werner Männig (Kassenwart), Daniel Schulte (Touristikwart), Beate Tschernoster (Sozialwartin) und Norman Sowa (2. Beisitzer).

Neben der Vorstandswahl lief das für Jahresmitgliederversammlungen übliche formale Programm ab: Berichte des Vorstands, des Sportwarts, des Touristikwarts und der Kassenbericht.

Bei der aktuell noch laufenden Winter Bike Trophy, deren zweite Etappe die Werner mit großem Erfolg im Januar ausgerichtet hatten, stehen mit Neuenrade und Iserlohn noch zwei Stationen auf dem Programm. Die Werner Tourenfahrer sind guter Dinge, dass sich nach der Schlussetappe im Sauerland den Preis für den teilnehmerstärksten Verein der gesamten Trophy mit nach Hause nehmen können. Aktuell jedenfalls leigen sie in Führung.

Das sportliche Sommerprogramm beginnt am RSC 79 am Samstag, 28. März, mit dem traditionellen Anradeln. Anfang April läuft das Sommertraining an (Zeiten im Anhang). Die Christophorus Rundfahrt wird am Samstag, 2. Mai, durchgeführt, das inzwischen siebte Cityrennen um den Poco-Cup findet am Sonntag, 20. September statt.

Dabei gibt es Überlegungen, das Rennen – wie in den Anfängen und beim Bundesradsporttreffen – wieder auf einem Rundkurs in der Innenstadt durchzuführen. Allerdings geht die Tendenz wieder in Richtung Capeller Straße und Fürstenhof. - gu

Sommertraining: mittwochs, 17 Uhr, Ausfahrt im gemäßigten Tempo; mittwochs, 18 Uhr, Rennrad für alle in verschiedenen Leistungsgruppen; samstags, 11 Uhr, Nachwuchsfahrer (Kontakt für Neulinge: Jürgen Hune, Telefon 0 23 89/53 47 75). Es besteht Helmpflicht. Treffpunkt an allen Tagen: VEW lokal(Hansa-/Goerdelerstraße).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare