Start in die Bezirksliga-Aufstiegsrunden

Overberges A-Junioren mit klarem Sieg, Rünthes Mädchen verlieren knapp

+
Dilara Scherer vergibt in dieser Szene den möglichen Ausgleich.

Rünthe – Zum Auftakt der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga mussten die Mädchen des SuS Rünthe eine knappe und insgesamt unglückliche 1:2Heimniederlage hinnehmen. „In den letzten zehn Minuten haben wir richtig gedrückt. Die Chancen waren da“, sagte Trainer Jorge Mendes de Sousa. B-Juniorinnen, Aufstiegsrunde 3 zur Bezirksliga: SuS Rünthe – JSG Lipperode/Bad Waldliesborn 1:2 (0:0). So verzog Luisa Fittkau aus spitzem Winkel und nach einen abgefälschten Freistoß schaffte es Dilara Scherer nicht, den Ball aus kurzer Distanz an der Lipperoder Torfrau vorbei zu bekommen (76., 78.). In der ersten Hälfte war die Partie ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Gastgeberinnen. Allerdings legte die JSG zunächst ein hohes Tempo vor. Nachdem sich der Kreismeister gefangen hatte, verpassten eine Hereingabe Scherer und Tismar in der Mitte (10.). Die zweite Hälfte begann ideal. Drei Minuten nach Wiederanpfiff köpfte Dilara Scherer eine Ecke von Laura Krieger zur 1:0-Führung ein (43.). Doch nur zwei Minuten später fiel der Ausgleich. In der Folgezeit fand die Partie weiterhin zwischen den Strafräumen statt. Als vor knapp 100 Zuschauern SuS-Torfrau Luna Böhmer den Ball bei einen Freistoß durch Miranda Hötte von der Strafraumkante aus versuchte zu fangen anstatt weg zu fausten, stand es 1:2 (65.). Kurz darauf hate Dilara Scherer ebenfalls per Kof die Ausgleichschance (68.), doch danach tat sich das Heimteam schwer. Nachdem Maciera nach einem Alleingang an Böhmer scheiterte (72.), ergaben sich noch Chancen für die Gastgeberinnen, die aber ungenutzt blieben. Weiter geht es für die Rünther Mädchen erst wieder am Mittwoch, 26. Juni, beim Tabellenführer TuS Wadersloh. Da neben dem Erstplatzierten der vier Aufstiegsrunden auch noch die drei besten Zweitplatzierten aufsteigen, hat der SuS-Nachwuchs noch alle Chancen auf den Sprung in die Bezirksliga.

SuS: Böhmer – Fittkau, Werner, Tismar (72. Grunwald), Schreiber, Gundelach, Zygmunt, Scherer, Grella (50. Cetinkaya), Sonnekalb, Pawlas Tore: 1:0 (43.) Scherer, 1.1 (45.), 1:2 (63.) beide Hötte

Fußball, A-Junioren, Aufstiegsrunde zur Bezirksliga 5: ASSV Letmathe – FC Overberge 0:4 (0:2). Einen gelungenen Start in die Aufstiegsrunde zur Bezirksliga legte der Kreismeister FC Overberge hin. Der älteste Nachwuchs des FCO siegte gestern klar in Letmathe und hat sich damit eine glänzende Ausgangslage verschafft. Denn am Ende des Fünfervergleiches steigen die beiden Erstplatzierten auf. Nächster Gegner des Teams von Trainer Volker Grahl ist am kommenden Mittwoch ab 19 Uhr daheim der FSV Gevelsberg, der nach seinem Auftaktsieg gegen Letmathe nun auch gegen Kirchhellen gewann. „Ein großes Kompliment an die Mannschaft. Sie hat hochkonzentriert von der ersten bis zur letzten Minute gespielt und das umgesetzt, was wir vorgegeben haben“, sagte FCO-Trainer Volker Grahl. Der ehemalige Profi von Arminia Bielefeld wollte, dass seine Mannschaft die Sauerländer früh unter Druck setzt – und das gelang. So kam der ASSV nur zu einer Torchance im gesamten Spiel durch einen Kopfball. Das 1:0 durch Daniel Wittes verwandelten Freistoß aus 22 Metern bezeichnete Grahl als „Dosenöffner“ (25.). Auch die beiden Tore kurz vor und kurz nach der Pause durch Henri Wittwer und Nico Zebrowski brachten die Entscheidung (44., 49.). Den Schlusspunkt setzte Semran Dalipi (60.). „Das war ein dominanter Auftritt“, freute sich Grahl über den Premierensieg.

FCO: Matthias – Witte, Dalipi (64 Gladysch), Wittwer, Zebrowski, Ramm, Buschmann (77. Brehorst), Gach (46. Bachmann), Ndreu, Akdogan, Ruppel (82. Conrad) Tore: 0:1 (25.) Witte, 0:2 (44.) Wittwer, 0:3 (49.) Zebrowski, 0:4 (60.) Dalipi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare