FC Overberge und BSV Heeren kooperieren im Juniorenbereich

+
Volker Grahl, Tuncay Sönmez und Christian Jagodzinski.

Bergkamen – Der FC Overberge aus der Fußball-Kreisliga A1 (Unna-Hamm) wird ab der Saison 2020/2021 eine Kooperation mit dem BSV Heeren aus der Parallelstaffel 2 eingehen.

Die Vereine verständigten sich jetzt auf eine Zusammenarbeit im Bereich der A-, B- und C-Junioren. „Wir wissen, wie es um den Jugendfußball steht. Uns ist es wichtig, auch weiterhin in allen Altersklassen vertreten zu sein. Wir haben uns dann mal umgeschaut und mit Heeren gesprochen“, sagt Christian Jagodzinski, der zusammen mit Volker Grahl für die erste Seniorenmannschaft zuständig ist. 

Für die U19, die als Jugendspielgemeinschaft den Platz des FCO in der Bezirksliga einnehmen soll, ist mit Tuncay Sönmez bereits ein Trainer verpflichtet worden. „Tuncay war von der Philosophie und der bislang geleisteten Arbeit dermaßen überzeugt, dass er uns kurzfristig eine Zusage gab“, sagt Marc-Oliver Deiting, der sportliche Leiter des FCO und ergänzt: „Wir sind froh, einen anerkannten und bekannten Fachmann gewonnen zu haben und beweisen damit nachhaltig, dass der eingeschlagene Weg weiter verfolgt wird und wir uns Stück für Stück weiter entwickeln.“ 

Die Arbeit mit der U19 wird Sönmez in enger Abstimmung mit Christian Jagodzinski und Volker Grahl machen, die bereits eine Zusage für die Spielzeit 2020/21 gegeben haben. „Tuncay wird auch im Seniorenbereich mitarbeiten. Wie die Aufgaben verteilt werden, wissen wir noch nicht“, sagt Jagodzinski. 

Aktuell haben beide Seiten die Vertragspapiere zur Prüfung auf dem Tisch. Mit einer genauen Ausformulierung soll verhindert werden, dass es bei künftigen Wechseln von Junioren in den Seniorenbereich zu Streitfällen kommen wird. Jagodzinski: „Ich habe so etwas schon mal bei Rot-Weiß Unna und Billmerich mitbekommen. Dagegen wollen wir uns auf beiden Seiten absichern. Der Vertrag wird aber definitiv zustande kommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare