Overberge hat einen neuen Trainer für seine Bezirksliga-A-Junioren

+
Marc-Oliver Deiting (hinten rechts) hört als Trainer der Overberger A-Junioren auf, die auch von Christian Jagodzinski (8links) mitbetreut wurden. 

Bergkamen - Einen Trainerwechsel gibt es bei der in der Bezirksliga spielenden A-Jugend vom FC Overberge.

Nach Gesprächen mit der Jugendleitung wurde seinem Wunsch entsprochen und Deiting mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. 

Schon beim Remis in Kaiserau zum Rückrundenstart der Bezirksliga am 9. Februar war er nicht mehr dabei. Recep Alkan wird das Team bis zum Sommer übernehmen.

 „Mit Recep konnten wir einen qualifizierten Nachfolger gewinnen, der auch als Trainer bei der Paris Saint-Germain Academy tätig ist“, heißt es in einer E-Mail der stellvertretenden Jugendleiterin Jaqueline Thalmann, und weiter: „Mit Blick auf das vergangene halbe Jahr und die sportlich sehr erfolgreiche Hinrunde bedauern wir sehr, Marc als Trainer zu verlieren und wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung.“ 

Der 35-jährige Alkan ist eine interne Lösung. Zusammen mit Jens Dolch trainiert er die F-Junioren und ist Dolchs Stellvertreter als Geschäftsführer. Am Dienstag war nach einem Gespräch mit den Spielern alles klar, erst am Donnerstag gibt es allerdings das erste Training. „Am Dienstag ist uns noch Sabine dazwischen gekommen“, sagt Alkan, und: „Wir hatten ja keine gemeinsame Vorbereitung. Ich muss die Spieler nun möglichst schnell kennen lernen.“ 

Am Sonntag steht für den Tabellenfünften der Staffel 3 das Heimspiel gegen Westfalia Wethmar auf dem Programm (11 Uhr, Hansastraße). Beim 5:4-Erfolg des FCO im Hinspiel gehörte der neue Trainer zu den Beobachtern. 

Zum ersten Training unter seiner Leitung hatte Alkan, der fast ein Jahrzehnt für VfL und Eintracht Werne spielte, bis auf Kapitän Jaromir Groß, Sven Steffen und Kevin Haiduk alle verfügbaren Spieler aus seinem 23er-Kader dabei. Langzeitverletzt fehlen Torhüter Jonas Matthias und Anton Ruppel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare