Bergkamener Stadtmeisterschaften im Hallenfußball

FC Overberge ist das Maß der Dinge

+
Stadtmeister bei den E-Junioren wurde der FC Overberge

Bergkamen - Bei den Bergkamener Hallenmeisterschaften im Juniorenfußball sicherte sich der FC Overberge als erfolgreichster Verein drei Titel. Der VfK Weddinghofen setzte sich zweimal durch, der SuS Oberaden einmal. Leer gingen der FC TuRa und der SuS Rünthe aus.

Ein positives Fazit zog Manfred Frieg, Vorsitzender des VfK Weddinghofen, für den ausrichtenden Verein: „Die Halle war voll, die Stimmung immer fair. Die Kinder haben alles gegeben.“ Gleich zum Start der Titelkämpfe setzte sich Gastgeber VfK Weddinghofen bei den Minikickern die Krone auf. 

Ungeschlagen und mit einer Tordifferenz von 10:3 ließen die Schwarz-Weißen den FC Overberge und SuS Oberaden hinter sich. Nachdem der FC TuRa im Vorfeld keine Mannschaft gemeldet hatte, blieben auch die Jüngsten des SuS Rünthe den Titelkämpfen überraschend fern. „Wir haben dann den Modus umgestellt: jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspiel. So hatten die Kleinen genügend Spielzeit“, sagte Turnierleiter Sascha Wambach. 

Bei den E-Junioren trennten sich die beiden heißesten Titelanwärter, FC Overberge und SuS Rünthe, in einem spannenden Spiel 2:2. Daraus resultierte in den restlichen Partien ein Wettschießen um die Stadtmeisterschaft. Der FCO hatte schließlich dank der etwas besseren Tordifferenz knapp die Nase vorn. „Das war ein packender Zweikampf mit dem besseren Ende für uns“, freute sich FCO-Trainer Michael Puszcz. Den dritten Patz sicherte sich der VfK Weddinghofen, der im letzten Turnierspiel den FC TuRa mit 2:1 besiegte.

Stadtmeisterschaft der Junioren in Bergkamen 

Als Favoriten gingen der FC TuRa und FC Overberge in die Titelkämpfe bei den B-Junioren. „Ich denke, einer von uns beiden macht’s“, meinte TuRa-Trainer Erkan Gökce. Der FCO machte im direkten Duell mit 4:2 alles klar und gab sich auch gegen Oberaden und Rünthe keine Blöße. Die TuRaner patzten noch gegen Oberaden (2:5), sicherten Platz zwei aber dank der besseren Tordifferenz. Zu einem echten Endspiel kam es bei den F-Junioren. Der SuS Oberaden und der FC Overberge, die zuvor alle ihre Spiele zu null gewinnen konnten, kämpften um die Stadtkrone. Beide Teams begannen nervös. Erst spät erzielte Oberaden zwei Treffer und ließ in der Abwehr nichts mehr anbrennen - 2:0. Platz drei sicherte sich der VfK Weddinghofen vor dem SuS Rünthe und dem FC TuRa Bergkamen. 

Nur ein Tor entschied die Meisterschaft bei den C-Junioren zugunsten des VfK Weddinghofen, dem im direkten Duell mit dem FC TuRa ein Unentschieden (1:1) zum Titelgewinn reichte. Dritter wurde der SuS Rünthe vor dem SuS Oberaden.

 Eine klare Sache war schließlich der Kampf um die Stadtkrone bei den D-Junioren. Mit vier Siegen feierte der FC Overberge den Titel. Knapp wurde es nur gegen den späteren „Vize“ SuS Rünthe beim 2:1. Auf dem dritten Rang landete der SuS Oberaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare