1. wa.de
  2. Sport
  3. Werne / Bergkamen / Kreis Unna

Oberliga-Kellerkind TV Werne bezwingt den Aufstiegsanwärter Sande

Erstellt:

Kommentare

Die TVW-Frauen überzeugten gegen Sande.
Die TVW-Frauen überzeugten gegen Sande. © Gudra

Werne - Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne haben ihre englische Woche mit einem enorm wichtigen Sieg über SV BW Sande abgeschlossen. Nach drei Spielen in sieben Tagen hat das Team von Bronek Bakiewicz und Bernd Purzner damit fünf von neun möglichen Punkten errungen und macht damit einen wichtigen Schritt in Richtung vorzeitiger Klassenerhalt.

Oberliga (2) Damen: TV Werne – SV Blau Weiß Sande 3:2 (25:20, 17:25, 25:20, 22:25, 15:13). Für schwache Nerven war das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Sande gewiss nichts, denn erst nach zweieinhalb Stunden und nach fünf hochklassigen Sätzen war die umkämpfte Begegnung entschieden.

Der TV Werne erwischte den besseren Start. Von dem Tabellenunterschied war nichts zu spüren. Werne zog aufgrund guter Annahmen ein variables Angriffsspiel auf. Da der TVW auch im Block erstaunlich gut stand, verbuchte er den ersten Satz für sich (25:20). Im zweiten Satz taute Sande langsam auf und überraschte den TVW mit starken Angriffsaktionen und entschied den Satz so ungefährdet für sich (25:17). Wernes Trainerteam reagierte im Anschluss und brachte Julia Trilken und Annika Böhle in die Partie. Die taktischen Änderungen bewirkten den erneuten Umschwung. Nach ausgeglichenem Start setzte sich Werne zum Satzende ab und ging wiederum in Führung (25:20).

Das Spiel wurde zunehmend spannender. Während die Teams zu Satzbeginn wieder auf Augenhöhe waren, setzte sich diesmal Sande ab und glich ein zweites Mal aus (25:22). So ging es also in den Tie-Break, der an Spannung nicht zu überbieten war. Auf Seiten des TV Werne war es immer wieder Außenangreiferin Anna Kablitz, die sich gegen den Sandener Block durchsetzte. Bis zum 13:13 blieb es durch ständige Führungswechsel extrem spannend. Dann war es jedoch der TV Werne, der den größeren Siegeswillen und vor allem die stärkeren Nerven bewies und den Sack mit den nächsten beiden Punkten zumachte. „Im Grunde hat sich die gesamte Mannschaft heute ein riesiges Lob verdient. Das war ein klasse Teamerfolg“, lobte Trainer Bakiewicz sein Team.

Durch die zwei Punkte rückt der TV Werne einen Platz nach vorne auf Rang sieben und verlässt damit den Relegationsplatz. In zwei Wochen geht es mit einem Auswärtsspiel gegen Hennen weiter.

TVW: Weckendorf, Kablitz, Trilken, Reininghaus, Böhle, Struwe, Patzdorf, Grewe, Steinweg, Rottmann, Krock, Böttge

Auch interessant

Kommentare