Nach Unfall-Drama: Fußballer unter Schock

STOCKUM - Das auf Samstag vorgezogene Meisterschaftsspiel in der Kreisliga A (LH) zwischen dem SV Stockum und dem SV Südkirchen wurde nach einem Todesfall im Team des SV Südkirchen abgesagt. Der Fußball wurde direkt zur Nebensache.

Das gleiche galt für das am Sonntag angesetzte Spiel in der Kreisliga C (LH) zwischen Davaria Davensberg II und SV Südkirchen II.

Ein Spieler des SV Südkirchen war in der Nacht zum Samstag bei dem schweren Verkehrsunfall auf der Südkirchener Straße ums Leben gekommen (lesen Sie hier den Unfallbericht auf WA.de). Stockums Trainer Ralf Gondolf unterrichtete seine Mannschaft von diesem tragischen Vorfall. „Als ich die Nachricht bekam, rückte natürlich auch für mich und für mein Team alles in den Hintergrund. Auch wir waren sigeschockt und fühlen mit den Angehörigen und dem Verein SV Südkirchen mit. An Fußball war auf keinen Fall zu denken, wir hatten alle andere Dinge im Kopf“, sagte ein mitgenommener Ralf Gondolf.

Wann das Spiel nachgeholt wird, sei in dieser Situation mehr als zweitrangig. „Ich glaube, jetzt daran zu denken, wann das Spiel nachgeholt wird, können wir nicht. Südkirchen hat jetzt andere Dinge im Kopf“, erklärte Gondolf. - sep

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare