Milde Strafe für TuRa-Stürmer

+
Rudelbildung gab es nach dem Foul von Marvin Bruland (grau) an Malik iCeliktas (rechts)

Bergkamen - Eine vergleichsweise milde Strafe hat Angreifer Malik Celiktas vom Bezirksliga-Schlusslicht FC TuRa Bergkamen am Mittwochabend durch die Bezirksspruchkammer erhalten.

Die kam im Vereinsheim des Dortmunder Vereins FC Brünninghausen zu der Einschätzung, dass seine Rote Karte im Spiel gegen den Werner SC (2:1) vom 3. April als „minderschweres“ Vergehen einzuordnen sei.

Gegenspieler Bruland sorgt für Entlastung

Celiktas wurde in der Schlussphase von WSC-Spieler Marvin Bruland gefoult, ließ sich nicht beruhigen und ging auf den Verteidiger los. Gegenspieler Bruland als Zeuge und auch TuRa-Trainer Kurt Gumprich bestätigten aber, dass es keinen Schlag von Celiktas gab. Deswegen wurde er für vier Spiele gesperrt – inklusive der Partie am 1. Mai. Bruland wurde zuvor bereits für sechs Wochen gesperrt, da er als „Wiederholungstäter“ zum zweiten Mal in dieser Saison mit Rot vom Platz musste

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare