2:0 in Merklinde: Guter Start für Eintracht – SV Stockum verliert

2:0 in Merklinde: Guter Start für Eintracht –Stockum verliert

WERNE - Trotz große Personalnot – und nach bisher nur zwei Einheiten – setzte sich Eintracht Werne in Castrop-Rauxel mit 2:0 (0:0) beim SuS Merklinde durch. Ligarivale SV Stockum verlor hingegen 1:3 beim SVF Herringen.

Testspiel: SuS Merklinde – Eintracht Werne 0:2 (0:0). Den Wernern und ihren Gastgebern war anzumerken, dass sie sich im frühen Stadium der Vorbereitung befinden. In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen vornehmlich im Mittelfeld ab. Viele, viele Fehler verhinderten oftmals einen geordneten Spielaufbau.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit setzte der Tabellenführer der Kreisliga A (Herne), mit fünf frischen Kräften aus der Pause gekommen, die Eintracht mächtig unter Druck. Nach etwa zehn Minuten wurden die Gastgeber auch schon wieder ruhiger. Die Eintracht wartete nun auf Konter und kam in der 72. Minute durch einen A-Jugendlichen zum Führungstreffer: Jason Kaufmann, zehn Minuten zuvor für AH-Spieler Sascha Hilmer eingewechselt, nutzte einen Pass von Marko Martinovic und traf aus etwa vier Metern unhaltbar unten rechts. Fünf Minuten später zeigte Mario Martinovic seine ganze Klasse als Strafraumspieler, ließ zwei Verteidiger aussteigen und schoss aus elf Metern zum Sieg ein. Nächster Gegner ist am Mittwoch (20 Uhr) die Hammer SpVg. III.

Eintracht: Linke – Ünal, Scharein, Do. Obrenovic, Hasanbegovic, Pawlik (46. Kaya), Hilmer (62. Kaufmann), Bozaci, Marko Martinovic, Pra, Mario Martinovic

Tore: 0:1 (72.) Kaufmann, 0:2 (77.) Mario Martinovic

Testspiel: SVF Herringen – SV Stockum 3:1 (1:1). Mit einer Notelf verlor der SV Stockum nach einer schwach geführten Partie von beiden Mannschaften beim Hammer Bezirksligisten.

Die Gäste waren nur mit zwölf Spielern angereist, und nachdem vor der Pause Zakaria Slimani nach einem „Pferdekuss“ vom Platz musste, spielte der Gast ab der 70. Minute in Unterzahl, als Stefan Möer die gleiche Verletzung erlitt und nicht mehr weitermachen konnte.

Das Spiel war dabei insgesamt ausgeglichen, allerdings auf niedrigem Nivean. „Es war viel Stückwerk bei uns. Wir müssen uns in den kommenden Wochen auch läuferisch und konditionell steigern“, sagte Stockums Trainer Ralf Gondolf.

Der ebenfalls wenig überzeugende SVF ging auf schwer bespielbarem Rasen früh nach einem Abstimmungsfehler in Führung (10.). Sertan Uzun köpfte zum 1:1 nach Ecke von Ali Karaman ein. Diese beiden Spieler und Tim Köhler waren die wenigen überzeugenden Akteure der Gäste. Als die Stockumer nichts mehr zuzusetzen hatten, schlug zum Ende Herringen noch zweimal zu. Der nächste Test steht am Sonntag, 22. Februar, ab 13 Uhr bei der Hammer SpVg III an.

SVS: Packheiser – Slimani (28. Wienströer), Uzun, Radstaak, Möer, Taya, Sudholt, C. Opsölder, Köhler, Karaman, Zimmer – Tore: 1:0 (10.), 1:1 (41.) Uzun, 2:1 (70.), 3:1 (85.) - gu/fraz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare