Werner Fußballer

Marvin Pourie im belgischen Pokalfinale

ZULTE-WAREGEM - Es ist der größte Erfolg in seiner Laufbahn: Der Werner Fußballer Marvin Pourie steht im belgischen Pokalfinale.

Mit seinem neuen Verein SV Zulte Waregem kam der Stürmer am späten Mittwochabend zu einem 0:0 im Halbfinal-Rückspiel gegen KAA Gent - im Hinspiel hatte Pourie das Siegtor zum 1:0 geschossen.

Im Rückspiel daheim wurde der 23-Jährige nach einer eher unauffälligen Leistung nach einer Stunde für Sylla ausgewechselt. Das Finale steigt am Samstag, 22. März, im Brüsseler König-Baudouin-Stadion. Dort trifft Zulte Waregem, Pokalsieger im Jahr 2006, auf den KSC Lokeren, der sich im zweiten Halbfinale nach Elfmeterschießen gegen den KV Oostende durchsetzte.

"Das Spiel hat mich viele Nerven gekostet. Aber Marvin hat sich einen Traum erfüllt. für ihn heißt es jetzt nicht: 'Wir fahren nach Berlin', sondern wir fahren nach Brüssel", sagte Marvins Vater Rüdiger Pourie, der als Augenzeuge im Stadion mitzitterte und zahlreiche Großchancen des AA Gent durchleiden musste.

Nach dem Schlusspfiff wurde Marvin Pourie als Matchwinner genauso von den Fans gefeiert wie Torwart Sebastién Bruzzese. Pourie spielte trotz einer Verhärtung in beiden Oberschenkeln - es war am Mittwoch bereits sein drittes Spiel binnen einer Woche für seinen neuen Vereine. Da der Stürmer ohne gezielte Vorbereitung wechselte - sein Ex-Verein stand gerade am Anfang der Vorberitung, SV Zulte Waregem schon wieder Mitten im Spielbetrieb - blieben muskuläre Probleme nicht aus.

Um sich zu schonen und um für das Pokalendspiel und für die Play offs in der Meisterschaft ab Ende März fit zu werden, erhält der frühere Profi des TSV 1860 München am Sonntag im Meisterschaftsspiel beim überlegenen Tabellenführer Standard Lüttich nun erst einmal eine Verschaufspausee. "Marvin ist platt, aber glücklich", sagte Rüdiger Pourie. - fraz

Lesen Sie auch:

- Marvin Pourie: Als Fan-Liebling ins Pokal-Halbfinale

- Pouries Debüt in der belgischen Liga bringt einen Punkt

- Traum-Debüt im Pokal: Pourie schießt Siegtor

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare