Eine Drittliga-Saison wie im Rausch

Marvin Pourié: Aufstieg, Spieler der Saison und Torschützenkönig

+
Marvin Pourié jubelt und räumt ab.

Karlsruhe/Werne – Auch wenn Marvin Pourié aus Werne im letzten Spiel der Drittliga-Saison im Dress des Aufsteigers Karlsruher SC beim 2:3 daheim gegen den Halleschen FC leer ausging, so ist er doch mit 22 Saisontoren überlegen Torschützenkönig in der 3. Liga mit deutlichen Abstand vor Manuel Schäffler (SV Wehen Wiesbaden) geworden.

 Dazu wurde der 28-Jährige von den Fans der Drittliga-Vereinen zum „Spieler der Saison“ gewählt. Zu Pouriés Glück wurde, dass der KSC nach dem Ende der Schleusener-Leihe am Ende der vergangenen Saison auf die Qualität der erfahrenen Sturmreihe vertraute und nicht namhaft nachrüstete – auch, weil der Klub sparen musste.

 Stattdessen: Pourié, immer wieder Pourié. 22 Tore hat er erzielt, fünfmal war es ein Doppelpack. Die wohl beeindruckendste Statistik: 16 der 17 Spiele, in denen der 28-Jährige traf netzte, gewann Karlsruhe später.

 Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison hatten sich die Fans des Karlsruher SC einen Sieg gewünscht, doch am Ende stand ein 2:3 auf der Anzeigetafel. Der guten Stimmung tat dies aber keinen Abbruch – im Gegenteil. Unmittelbar nach Spielende stieg hinter der Haupttribüne die große Aufstiegsparty.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare