Marc Woller bleibt auch in der nächsten Saison Trainer beim FC Overberge

+
Marc Woller bleibt auch in der kommenden Saison Trainer des Bezirksligisten FC Overberge.

Bergkamen - Der Bezirksligist FC Overberge und Trainer Marc Woller gehen gemeinsam in die nächste Saison. Darauf einigten sich jetzt beide Seiten.

„Wir sind natürlich mit der Arbeit von Marc zufrieden, was der Tabellenstand ja eindrucksvoll belegt“, freute sich Overberges Sportlicher Leiter Markus Lücke jetzt über die Zusage von Woller für die neue Saison. Co-Trainer bleibt weiterhin Amel Mesic.

Mit ausschlaggebend für die Entscheidung sei unter anderem die Zusage der meisten Spieler für die kommende Saison gewesen. Lücke: „Das Gerüst – auch für die neue Spielzeit – steht. Einige Gespräche stehen allerdings noch aus. Darüber hinaus soll neben zwei, drei neuen Feldspielern noch ein Torhüter an die Hansastraße kommen. Wir drehen die Mannschaft aber nicht komplett auf links.“

Aktuell ist der FC Overberge in der Fußball-Bezirksliga (8) überaus erfolgreich unterwegs. An Position zwei liegend hat sich der Bergkamener Vorortverein zum drittplatzierten Werner SC bereits ein Polster von zehn Punkten erarbeitet. Allerdings liegen die Overberger auch fünf Punkte hinter dem Spitzenreiter VfL Senden. Insgeheim erhoffen sich die FCO-Verantwortlichen, über eine mögliche Aufstiegsrunde noch den Sprung in die Landesliga zu schaffen.

Der Druck dazu besteht aber nicht. „Wenn es am Ende bis zu Landesliga reicht, dann werden wir uns dieser Liga gewiss nicht verschließen. Immerhin hat die Mannschaft dann auch dieses sportliche Ziel erreicht“, erklärt Markus Lücke gelassen.

Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit: Am 10. April kommt es in Overberge zum Spitzenspiel gegen eben den VfL Senden und der FCO könnte aus eigener Kraft den Abstand auf zwei Punkte verkürzen. Lücke zuversichtlich: „Wenn der Spitzenreiter aus Senden patzt, dann werden wir da sein.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare