Louisa Völz gewinnt überraschend ihren ersten internationalen Titel

+
Louisa Völz

Werne - Louisa Völz, 15-jähriges Tennistalent aus Werne, hat am Samstag überraschend an der Seite ihrer Doppelpartnerin Deborah Muratovic ihren ersten internationalen Turniersieg gefeiert – im Rahmen der ITF Junior Tour im bayerischen Aschheim.

 Dabei waren die beiden ungesetzt. Dieser Sieg ist der bislang größte Erfolg von Louisa Völz und ist noch höher zu bewerten als der Einzelsieg bei der Norddeutschen Meisterschaft im U14-Einzel oder die aktuellen U16-Titel als Westfalenmeisterin. 

Im Finale siegten Völz/Maratovic mit 2:6, 6:1 und 10:7 im Match Tiebreak gegen die an Position zwei gesetzten Agata Cerna und Andrea Nova aus Tschechien. Gegen die spätere Einzelsiegerin Nova schied Völz in der zweiten Runde aus. 

Auf dem Weg ins Finale gab Völz mit ihrer Doppelpartnerin Deborah Muratovic, beide spielen auch zusammen bei den Regionalliga-Frauen des TC Deuten (Stadtteil von Dorsten), in den vier Runden zuvor keinen Satz ab. Betreut wurden Völz und Muratovic während der Zeit in dem Ort in der Nähe von München von Jürgen Listing, Trainer beim Westdeutschen Tennis-Verband.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare