Live-Ticker Werne/Bergkamen

WSC in Langschede, Herbern in Brambauer

WERNE - Landesligist SV Herbern will beim BV Brambauer die Tabellenführung verteidigen. Bezirksligist TuRa Bergkamen steht vor einer schwierigen Aufgabe bei Westfalia Wethmar. Diese und weitere Spiele im Live-Ticker:

Landesliga (4)
BV Brambauer - SV Herbern 0:2 (0:1)
Bezirksliga (8)
SV Langschede - Werner SC 2:3 (1:0)
TuS Ascheberg - FC Overberge 4:3 (3:2)
FC Nordkirchen - SuS Oberaden 5:1 (1:0)
Westfalia Wethmar - TuRa Bergkamen 4:1 (1:0)
Kreisliga A Lüdinghausen
BW Ottmarsbocholt - SV Stockum 0:1 (0:1)
BW Alstedde - SV Herbern II 3:2 (2:1)
Kreisliga A (1) Unna/Hamm
Ergebnisse vom Spiel des SuS Rünthe und
allen weiteren Partien finden Sie parallel
im Hammer Live-Ticker.

Live-Ticker

## AKTUALISIEREN ##

17:21 Uhr: Das war unser Liveticker für heute. Wir wünschen noch einen schönen Sonntag und melden uns am nächsten Sonntag mit dem achten Spieltag wieder.

17:19 Uhr: Schluss in Alstedde. Der BWA gewinnt mit 3:2. Die große Ausgleichschance vergab Herbern mit der letzten Aktion. Nach einem Freistoß war der Ball fast schon im Tor, als Pinnekemper sich entschied den Ball doch noch zu berühren. Statt ins Netz, lenkte er das Spielgerät aber vorbei.

17:09 Uhr: Der SVH II darf wieder hoffen. Erneut trifft Lukas Mangels, der eine Ecke per Direktabnahme ins Netz jagt. Noch bleiben sieben Minuten um den Ausgleich zu schaffen.

16:56 Uhr: In der 65. Minute macht BW Alstedde das 3:1, weil die Abwehr der SVH-Zweiten erneut nicht richtig im Bilde war.

16:55 Uhr: Feierabend auch in Ascheberg. Es bleibt beim 4:3 nach einer turbulenten Schlussphase, die sicherlich noch für reichlich Gesprächsstoff sorgen wird.

16:53 Uhr: In der dritten Minute der Nachspielzeit kassiert SuS Oberaden noch das 1:5, ehe der Schiedsrichter abpfeift. "Die Niederlage ist deutlich zu hoch ausgefallen. Die Einstellung war einwandfrei. Über weite Strecken haben wir uns mit unserem letzten Aufgebot und vielen Spielern aus der Zweiten und Dritten richtig gut verkauft", sagte der Sportliche Leiter Guido Tönnes.

16:51 Uhr: Der nächste Sieg für den SV Herbern in der Landesliga. Beim BV Brambauer bleibt es beim 2:0. In der Schlussphase hatten die Gelb-Schwarzen keine Mühe mehr den Vorsprung über die Zeit zu bringen, waren dem dritten Treffer sogar näher als der BVB dem Anschluss.

16:51 Uhr: Auf die Sekunde genau nach 90 Minuten ist Schluss am Cappenberger See. Wethmar spielt die letzten Minuten locker herunter und setzt sich gegen Bergkamen verdient mit 4:1 durch.

16:49 Uhr: In Alstedde sind erst knapp 65 Minuten gespielt und immer noch liegt der SVH mit 1:2 hinten. Die Partie ist sehr ausgeglichen. Herbern versucht zwar das Spiel zu machen, kommt aber nur selten zum Abschluss.

16:48 Uhr: Der FC Overberge tobt vor Wut. In der ersten von insgesamt fünf Nachspielminuten verweigert der Referee den Gästen in einer jetzt sehr hektischen Partie einen glaskalren Elfmeter. Manka war gelegt worden.

16:46 Uhr: Jubel beim SV Stockum, das Spiel ist vorbei und der Dreier gehört dem SVS.

16:45 Uhr: Der SV Stockum zittert sich dem Ende entgegen, führt in der letzten Minute in einem sehr spannenden Spiel noch immer nur mit 1:0.

16:44 Uhr: Schluss in Langschede. Der WSC bringt die knappe Führung auch über die dreiminütige nachspielzeit. Die Freude über den Sieg ist allerdings ein klein wenig getrübt. Denn noch immer ist unklar, wie schwer sich Michael Rockel verletzt hat.

16:42 Uhr: Auch in Wethmar ist alles klar. Youngster Dominik Dupke erhöht für die Gastgeber auf 4:1. Vor Keeper Treppe bleibt er in der 83. Minute ganz ruhig und umkurvt den Schlussmann.

16:40 Uhr: Die Entscheidung in Brambauer? Herbern erhöht durch Ploczicki auf 2:0. Der SVH-Angreifer lässt seinen Gegenspieler aussteigen und schlenzt das Leder aus dem Strafraum heraus gefühlvoll in die Maschen.

16:39 Uhr: Wethmar geht wieder mit zwei Toren in Führung. Florian Juka trifft per Foulelfmeter. Zuvor war Harder von den TuRanern Gün und Braun in die Zange genommen worden. Der Spielstand geht völlig in Ordnung, weil die Gäste auch nach dem Anschlusstreffer kaum gefährlich wurden.

16:38 Uhr: Wird der TuS Ascheberg für zwei verschossene Elfmeter bestraft? Es steht nämlich nur noch 4:3. Marco Wahle netzt einen abgefälschten Freistoß ein. Zuvor hatte Molina für den TuS nur Alu getroffen.

16:36 Uhr: In Nordkirchen steht es mittlerweile 4:1. Erst erhöht der FCN auf 4:0 (70.), ehe Liebezeit (76.) in einem Spiel, das sonst vor sich hin plätschert, verkürzt.

16:33 Uhr: Sieben Minuten vor Schluss geht der WSC wieder in Führung. Schwerbrock bedient Durkalic, der einnetzt.

16:32 Uhr: Ascheberg verschießt auch den zweiten Elfmeter - erneut per Lupfer. Diesmal trifft Molina die Latte. Beim Nachsetzen stehen zwei TuS-Spieler im Abseits.

16:31 Uhr: Der TuS Ascheberg macht nach einem Konter in der 72. Minute das 4:2. Füchtling verarbeitet einen langen Ball und bedient Heubrock, der keine Mühe mehr hat.

16:28 Uhr: Der SV Stockum verpasst es einem Konter mal vernünftig zu Ende zu spielen und hat nach zwei vergebenen Konterchancen großes Glück, dass Ottmarsbocholt aus drei Metern das Tor nicht trifft.

16:26 Uhr: Ausgleichende Gerechtigkeit in Ascheberg. Nachdem TuS-Angreifer Füchtling gegen FCO-Keeper Gümüser eingefädelt und einen Elfmeter geschwunden hatte, nahm Vogt das Geschenk zum 4:2 nicht an. Deutlich zu lässig lupfte er das Leder gut einen Meter über die Querlatte.

16:24 Uhr: Personeller Doppelschock für den WSC: Torwart Rockel scheint es heftig erwischt zu haben. Er wird gerade mit dem Krankenwagen abgeholt. Gerade erst für Bacak ins Spiel gekommen, musste auch Saado nach nur einem Sprint mit einer Zerrung wieder raus. Für ihn kickt jetzt Wintjes.

16:19 Uhr: Doppelschlag gegen den SuS Oberaden. Der FC Nordkirchen zieht auf 3:0 davon. Erst treffen die Gastgeber in der 62. Minute aus klarer Abseitsposition zum zweiten Mal, legen dann nur drei Minuten später den dritten Treffer nach. Kurz zuvor hätte Günes das 1:1 erzielen müssen, bekam fünf Meter vor dem Tor den Ball aber nicht kontrolliert.

16:17 Uhr: Das Spiel in Brambauer bleibt eng und beide Teams agieren recht nervös. Herbern bemüht sich zwar konstruktiv nach vorne zu spielen, bekommt den letzten Pass aber nicht zum Mann.

16:15 Uhr: Wethmar holt Bergkamen zurück ins Spiel, es steht am Cappenberger See nur noch 2:1. Nach einem harmlosen langen Ball gehen weder Torwart Grenigloh noch Abwehrmann Mantei zum Ball. Dieses Geschenk nutzt Ayyildiz und hebt den Ball über Grenigloh an den Innenpfosten und von dort ins Tor.

16:13 Uhr: Fast das 4:2 für Ascheberg. Nach einem zu kurzen Aktas-Rückpass kommt Füchtling an den Ball, scheitert aber am FCO-Schlussmann.

16:12 Uhr: Jetzt ist es doch passiert. Bergkamen kassiert das 0:2. Florian Juka hämmert einen Linksschuss aus 20 Metern in die Maschen. Die Gäste scheinen jeglichen Elan in der Kabine gelassen zu haben.

16:11 Uhr: Rückschlag für den WSC. Langschede macht den Ausgleich. Nach einer Flanke bekommt Werne den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der SVL staubt ab.

16:09 Uhr: Großes Glück für Bergkamen. Wethmar verpasst das sichere 2:0. Nach einer starken Helmus-Vorarbeit steht erneut Zulfic aus sieben Metern völlig frei vor dem Tor, bringt aber das Kunststück fertig nicht zu treffen.

16:08 Uhr: nach 55 Minuten bekommt der SV Stockum in Ottmarsbocholt immer mehr Probleme die Führung zu behaupten. Die Gastgeber werden immer stärker.

16:07 Uhr: In Wethmar läuft die zweite Hälfte und die Grün-Weißen hatten auch schon die erste Torannäherung durch Juka. Die TuRaner haben in der Halbzeit einmal gewechselt. Für Duman ist jetzt Ehlenberger im Spiel.

16:05 Uhr: Herberns Zweite ist wieder im Spiel. Mangels trifft nach 33. Minuten zum 2:1, muss aber weiter auf die gefährlichen Alstedder Konter aufpassen.

16:04 Uhr: Der FC Ovberberge hat mit einem Doppelwechsel auf den Halbzeitrückstand reagiert. Nun soll Aktas statt Golly versuchen die bisher löchrige Deckung zu stabilisieren. Im linken Mittelfeld ist Morch neu für Rösener dabei.

16:03 Uhr: Der WSC ist jetzt nicht mehr zu stoppen. Bacak ist wieder durch und wird im Strafraum gefoult. den fälligen Elfmeter verwandelt Schwerbrock sicher zum 2:1.

16:00 Uhr: Mit Beginn der zweiten Hälfte musste der WSC tatsächlich den Torwart wechseln. Nun steht Germino für den verletzten Rockel zwischen den Pfosten.

15:58 Uhr: In Langschede rollt der Ball bereits wieder und der WSC bejubelt den schnellen Ausgleich (50.). Erneut konnte sich bacak auf links durchsetzen, spielte uneigenützig quer und Durkalic vollstreckte eiskalt zum 1:1.

15:56 Uhr: Glücklich rettet der SV Herbern die Führung in die Pause. Einen Kalan-Freistoß lenkt Fenker mit den Fingerspitzen so gerade noch zur Ecke (44.). Nach dieser bekommt Köse den Abpraller und köpft Richtung Tor. Doch der ball wird von der SVH-Abwehr so gerade noch auf der Linie geklärt.

15:54 Uhr: Ausgerechnet als Bergkamen seine beste Phase hatte, trifft Wethmar ins Tor. Zuvor hatten die Gäste drei Chancen. Erst verpasste Ayyildiz eine Hereingabe nur um Zentimeter. Dann wurde er von Gün bedient, konnte den Ball aber nicht kontrollieren. Im dritten Versuch traf Ayyildiz zwar ins Tor, stand diesmal aber tatsächlich klar im Abseits.

15:52 Uhr: Praktisch mit dem Pausenpfiff fängt sich TuRa in Wethmar doch noch einen Rückstand ein. Torjäger Samir Zulfic befördert das Leder aus 13 Metern direkt in den Winkel. Bitter für die Gäste: der Treffer hätte nicht zählen dürfen. Denn Sekunden zuvor stürmte Türkkan alleine auf das Westfalia-Gehäuse zu und wurde zurückgepfiffen. Die Abseits-Entscheidung war jedoch eine völlig falsche.

15:50 Uhr: Nach turbulenten ersten 45 Minuten führt Ascheberg knapp mit 3:2.

15:48 Uhr: Halbzeit in Langschede. Der WSC machte zuletzt zwar Druck, liebt aber weiter mit 0:1 hinten. Zur zweiten Hälfte wird wohl Ersatzkeeper Germino für Rockel kommen, der schon früh in der Partie einen heftigen Schlag gegen den Rücken bekam und wohl auch deshalb das Gegentor nicht rechtzeitig verhindern konnte.

15:46 Uhr: Der nächste Rückschlag für SV herbern II. Alstedde kontert erneut und trifft anch einer guten Viertelstunde zum zweiten Mal.

15:45 Uhr: Das muntere Scheibenschießen in Ascheberg geht weiter. Fast jeder Angriff ist eine Torchance. Jetzt schlägt der FCO mit dem 2:3 zurück. nach einem Einwurf flankt Plattfaut präzise in die Mitte und Torjäger Brügmann wuchtet das Leder volley in die Maschen.

15:42 Uhr: In der 42. Minute wird der SuS Oberaden auf des Gegners Platz ausgekontert und fängt sich nach einem langen Ball das 0:1 ein. Vier Minuten zuvor lag der Ball schon im Netz des FCN nachdem Günes getroffen hatte. Der Schiedsrichter entschied allerdings auf Abseits.

15:41 Uhr: Mittlerweile hatte auch TuRa Bergkamen die erste gute Möglichkeit. Manka hätte in die 1:1-Situation gegen Torhüter Grenigloh gehen können, entschied sich stattdessen aber für einen Querpass - obwohl gar kein Mitspieler mitgelaufen war. da wäre mehr drin gewesen.

15:40 Uhr: Hernerns Zweite wird kalt erwischt und muss in der achten Spielminute das 0:1 hinnehmen.

15:40 Uhr: Tor für den SV Stockum. Tolga Köroglu trifft in Ottmarsbocholt zur Führung.

15:39 Uhr: Der TuS Ascheberg dreht das Spiel, führt mittlerweile mit 3:1. Erst besorgt Westhues im zweiten Versuch nach einer Ecke den Ausgleich, dann ist zweimal Torjäger Füchtling zur Stelle und trifft jeweils aus spitzem Winkel (36., 39.). Dazwischen steht Plattfaut für den FCO ganz frei vor dem Tor, verpasst aber das eigentlich sichere 2:2.

15:30 Uhr: Bergkamen hat die erste Offensive der Westfalia schadlos überstanden. Die Gastgeber sind nach einer schweren Bänderverletzung ihres Angreifers Mujezinovic sichtlich geschockt und haben den Faden verloren.

15:34 Uhr: Kaltn erwischt. Der WSC liegt in Langschede zurück. Keeper Rockel braucht zu lange um einen eigentlich harmlosen Ball aufzunehmen. Dies nutzt ein SVL-Angreifer um dazwischen zu spritzen und spitzelt das Spielgerät ins Netz.

15:32 Uhr: Nach einer guten halben Stunde in der Brambauer Glückauf-Arena hat der SVH etwas den spielerischen Faden verloren. Da die Gastgeber diesen bisher noch gar nicht aufgenommen haben, überbieten sich derzeit beide Teams mit Fehlpässen.

15:30 Uhr: Keine Tore im Münsterland zwischen Ottmarsbocholt und Stockum. Die mögliche Führung der Gastgeber vereitelt Keeper Packheiser mit einer starken Parade. Auf der Gegenseite hätte erneut Dömland treffen können, verzieht aus aussichtsreicher Position aber.

15:28 Uhr: In der 25. Minute geht der FCO in Ascheberg in Führung. Plattfaut trifft aus spitzem Winkel. Alle Proteste der Gastgeber, die zuvor ein Handspiel gesehen haben wollen, nützen nichts, der Referee gibt den Treffer. Zuvor hatte in einem ansonsten verteilten Spiel schon Haluk Metin eine Großchance für die Bergkamener Vorstädter.

15:26 Uhr: Der SuS Oberaden ist in Nordkirchen jetzt richtig gut drin in der Partie, ist die bessere Mannschaft und hätte sogar in Führung gehen können. Youngster Günes lief alleine auf das Tor zu, scheiterte aber am FCN-Keeper. Im Gegenzug hielt Oberadens Senga einen Kopfball aus der Nahdistanz bärenstark.

15:23 Uhr: Pech für den Werner SC in Langschede. bacak ist auf dem Weg zur Führung, als er von der Abwehr umgerempelt wird. Der Schiedsrichter bewertet die Szene allerdings völlig anders und zeigt dem Offensivmann Gelb wegen einer vermeintlichen Schwalbe. Insgesamt ist der WSC zwar spielbestimmend, kommt aber kaum zu Möglichkeiten.

15:22 Uhr: Jetzt geht auch die Partie in Alstedde gegen den SV Herbern II endlich los. Der kuriose Grund für die Verspätung: der Schiedsrichter stand am falschen Platz.

15:20 Uhr: Der SV Herbern ist in Brambauer weiter die spielerisch bessere Mannschaft. Der kleine BVB kommt aber immer besser in die Gänge und hatte auch schon eine große Ausgleichschance. Aber Dalibor Mikuljanac köpft knapp am langen Pfosten vorbei.

15:19 Uhr: Auch noch keine Tore in Ascheberg. Zwischen dem TuS und Overberge steht es weiter 0:0.

15:16 Uhr: Noch einmal Wethmar gefährlich, aber ein Freistoß von Juka geht Zentimeter am Tor vorbei. Die Führung der Gastgeber liegt in der Luft.

15:15 Uhr: TuRa Bergkamen steht in Wethmar mächtig unter Druck. Bisher häkt einzig Keeper Treppe die Null. Erst parierte er einen 25-Meter-Flatterball von Juka (4.), dann war er auch gegen Zulfic zur Stelle, der ganz frei vor dem Tor auftauchte (11.) und lenkte direkt im Anschluss einen de-Grood-Schuss zur Ecke.

15:14 Uhr: nach einer Viertelstunde ist der SV Stockum das leicht feldüberlegene Team in Ottmarsbocholt. Die bisher einzige Chance hatte Dömland, verzog aber knapp.

15:08 Uhr: Das letzte Aufgebot des SuS Oberaden hält bei Spitzenteam Nordkirchen bisher noch ganz gut mit. Die Münsterländer sind zwar leicht feldüberlegen, kamen aber noch zu keiner großen Chance.

15:06 Uhr: Bisher ein ausgeglichenes Bezirksliga-Spiel zwischen Langschede und dem Werner SC. Die Gäste hatten aber schon eine große Möglichkeit. Bacak hob den Ball über den SVL-Keeper, aber leider auch knapp am rechten Pfosten vorbei.

15:04 Uhr: Perfekter Start für den SV Herbern, der schon in der zweiten Minute in Brambauer in Führung geht. Am zweiten Pfosten steht Mondrian Runde völlig frei und drückt das Leder in die Maschen.

15:02 Uhr: In Wethmar, wo TuRa Bergkamen zu Gast ist, beginnt das Spiel ein wenig mit Verzögerung.

15:00 Uhr: Der Ball rollt, die Partien haben gerade begonnen.

14:55 Uhr: Noch fünf Minuten, dann startet der siebte Spieltag in den heimischen Amateurligen!

14.45 Uhr: Wir starten gleich mit dem Live-Ticker.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare