Herbern gewinnt 6:1 gegen Dorsten-Hardt

Ticker: Bergkamen gewinnt Kellerduell gegen Oberaden

WERNE - TuRa Bergamen gewinnt das Bezirksliga-Derby gegen SuS Oberaden mit 6:0. Overberge schafft gegen Dorstfeld nur ein 3:3. Diese und weitere Spiele im Live-Ticker:

Landesliga (4)
SV Herbern - SV Dorsten-Hardt 6:1 (3:1)
Bezirksliga (8)
Werner SC - VfL Kemminghausen 0:3 (0:3)
FC Overberge - SC Dorstfeld 3:3 (2:1)
TuRa Bergkamen - SuS Oberaden 6:0 (2:0)
Kreisliga A Lüdinghausen
SuS Olfen II - SV Stockum 2:3 (2:1)
BW Alstedde - Eintracht Werne 2:2 (1:0)
Kreisliga A(1) Unna/Hamm
Das Spiel des SuS Rünthe und
alle weitere Partien der Kreisliga
A(1) finden Sie im Hammer Live-Ticker.

Live-Ticker zum Nachlesen

18.50 Uhr: Das war's von uns für heute. Bis zum nächsten Mal!

Ergebnisübersicht komplett:

Alle Ergebnisse des Spieltags von der Oberliga bis in die Kreisligen finden Sie hier.

18.49 Uhr: Schluss! Bergkamen gewinnt 6:0 gegen Oberaden!

18.42 Uhr: Rote Karte und Tor für TuRa. Emre Gül sieht vermutlich wegen Beleidigung die rote Karte (83.). Eine Minute später macht Coskun Bayir das 6:0. 

18.31 Uhr: Tor für TuRa. In der 73. Minute macht Thomas Penkalla das 5:0. Dann folgt ein Dreifachwechsel. Das Spiel ist definitiv gelaufen.

18.28 Uhr: Tor für TuRa. 4:0! In der 72. Minute schießt Coskun Bayir aus 14 Metern das vierte Tor für die Bergkamener. Leicht abgefälscht und deshalb unhaltbar.

18.21 Uhr: TuRa verschießt Elfmeter. Damian Manka mit dem Schuss. Liebezeit bekommt den Ball an die Hand. Der Schiri zeigt auf den Punkt. Cengiz Duman schießt schwach, Senga hält. 

18.19 Uhr: Tor für TuRa. In der 63. Minute schießt Damian Manka mit links zum 3:0. Vorarbeit von Samet Ayyildiz.

18.16 Uhr: Oberaden spielt seit der 59. Minute nur noch zu zehnt. Enno Orhan sah gelb-rot nach Foul an Penkalla.

18.00 Uhr: Anpfiff zur 2. Halbzeit.

17.48 Uhr: Pause!

17.43 Uhr: Tor für TuRa Bergkamen. TuRa fängt den Ball im Mittelfeld ab, Samet Ayyildiz schießt ihn flach in die Mitte, da steht Ufuk Türkkan und schießt ihn ins Netz (43.). Der Ball war Oberadens Keeper Senga durchgerutscht - also nicht unhaltbar.

17.39 Uhr: Tor für TuRa Bergkamen. Nach einem Pass von Damian Manka in die Tiefe zieht Matthias Freyemuth aus zehn Metern zum verdienten 1:0 ab (37.). Bereits zuvor hatte Freyemuth in der 30. Minute das 1:0 auf dem Fuß doch Oberadens Keeper Senga lenkte den Ball zur Ecke. Der stark rot gefährdete Yasin Yilmaz (Oberaden) wurde ausgewechselt.

37. 1:0. matthias Freyermuth aus zehn Metern Pass Daniel Manka in die Tiefe. Verdient. 30. Freyermuth von links senga zur ecke. 32. wechsel oberaden. yilmaz runter

17.25 Uhr: Falls Sie denken im Ticker passiert nichts - im Spiel sieht das nicht anders aus. SuS Oberaden steht tief, TuRa kontrolliert das Spiel - aber auf beiden Seiten keine großen Chancen. 

17.07 Uhr: Fünf Minuten sind gespielt. Flotter Auftakt auf dem Kunstrasenplatz. In der 3. Minute hat TuRa die erste Chance. Ufuk Türkkan ist frei durch, doch Oberadens Keeper Kai Senga hält.

17.00 Uhr: Wir starten in die letzte Partie am heutigen Sonntag. TuRa Bergkamen spielt zuhause gegen SuS Oberaden.

16.47 Uhr: Schluss in Herbern! Hochverdienter 6:1-Erfolg und endlich wieder ein Heimsieg!

16.40 Uhr: Nächster Treffer in Herbern! Nach Zuspiel von Sabe ist in der Mitte Steffen Hunnewinkel zur Stelle - 6:1 (84.).

16.30 Uhr: Abpfiff in Alstedde: Es bleibt beim 2:2 gegen Eintracht Werne.

16.25 Uhr: In Herbern erhöht Eric Sabe auf 5:1 (71.). Dorsten-Hardt ist inzwischen nur noch zu zehnt, weil Lensing wegen wiederholten Foulspiels die Ampelkarte gesehen hat (68.).

16.24 Uhr: Tor für Eintracht Werne! In Alstedde trifft Schynol in der 83. Minute zum 2:2, Obrenovic verpasst wenig später nur knapp die 3:2-Führung.

16.23 Uhr: Schluss auch in Overbege: Gegen den SC Dorstfeld heißt es am Ende 3:3.

16.20 Uhr: Der SV Herbern steuert einem ungefährdeten Heim-"Dreier" gegen Dorsten-Hardt entgegen: Routinier Björn Christ schraubt das Resultat mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 17 Metern halbrechter Position in die Höhe - 4:1.

16.18 Uhr: Die erste Saisonniederlage des Werner SC ist perfekt: Gegen Kemminghausen heißt es 0:3. Die im Vorfeld thematisierte Dezimierung der Offensive spiegelt sich tatsächlich im Ergebnis wieder. Die letzte Chance auf etwas Ergebniskosmetik hatte Schwerbrock per Freistoß.

16.13 Uhr: Die Partie BW Alstedde - Eintracht Werne war 15 Minuten lang unterbrochen, weil ein Akteur der Gastgeber böse umgeknickt war und sogar ein Notarzt hinzugerufen werden musste. Inzwischen rollt der Ball wieder, es wird lange nachgespielt. Aktueller Spielstand weiter 2:1 für Alstedde.

16.12 Uhr: Da ist es passiert, Overberge schluckt gegen Dorstfeld den 3:3-Ausgleich! In Minute 85 verwandelt Andreas Berning einen Handelfmeter, den Moritz Manka verursacht hat.

16.09 Uhr: Der FC Overberge zittert in der Schlussphase, denn Dorstfeld verkürzt durch Daniel Ottos Flachschuss aus elf Metern auf 2:3.

16.07 Uhr: Der Werner SC hat auch mal eine Torchance - Schwerbrock bedient Leenders, der aber am Kemminghauser Keeper scheitert. Da war mehr drin!

16.00 Uhr: Kemminghausen hat beim WSC in Minute 74 die erste Chance des zweiten Durchgangs: Goertz köpft knapp vorbei.

15.55 Uhr: Mit dem Pausenpfiff erhöht Landesligist Herbern gegen Dorsten-Hardt auf 3:1 - und zwar durch Steven Farchnin (45.).

15.50 Uhr: Tor für Eintracht Werne in Alstedde! Mario Martinovic trifft auf Zuspiel seines Bruders Marko zum 2:1 (60.), der Anschluss ist hergestellt.

15.47 Uhr: Wir schauen zum Werner SC gegen Kemminghausen: Hier verwaltet der Gast souverän seine 3:0-Führung, die Platzherren bekommen einfach keinen Zugriff auf die Partie. Entsprechend rar gesät sind Torchancen. 

15.41 Uhr: 2:1 für Herbern - Robin Ploczicki verwertet die Vorlage von Eric Sabe zur erneuten Führung (42.).

15.40 Uhr: 3:1 für Overberge - Jörg Plattfaut nutzt einen Aufbaufehler der Gäste eiskalt aus. Perfekter Start in Durchgang zwei (52.).

15.37 Uhr: Zum ungünstigsten Zeitpunkt kassiert Eintracht Werne in Alstedde das 0:2 - Acikgöz erhöht in der 50. Minute.

15.25 Uhr: Tor in Herbern - allerdings für die Gäste! Aus dem Nichts trifft Alexander Brefort zum 1:1-Ausgleich (26.).

15.16 Uhr: Die Partie von Eintracht Werne bei Blau-Weiß Alstedde geht in die Pause - die Gastgeber führen glücklich mit 1:0. In der 41. Minute trifft Kaya mit einem Flachschuss aus 16 Metern. Bitte für Werne, denn für die Eintracht hatten Torjäger Mario Martinovic (2) und Bozaci (1) gute Chancen.

15.14 Uhr: Da ist jetzt doch noch vor dem Pausentee das 3:0 für Kemminghausen beim Werner SC! Pietrygas Ecke verwertet Felix Fälker per Kopf, wobei sich WSC-Keeper Rockel und Saado gegenseitig behindern. Das war vermutlich schon die Entscheidung zu Gunsten der Gäste - oder kann der WSC nach dem Seitenwechsel noch ein Comeback hinlegen?

15.09 Uhr: Overberge macht aus dem 0:1 gegen Dorstfeld ein 2:1! Nach einem Foulspiel an Dennis Morch verwandelt Christopher Brückmann den fälligen Strafstoß zur Führung der Gastgeber (33.).

15.06 Uhr: Glück für den Werner SC, das hätte schon das 0:3 gegen Kemminhausen sein können! Erst legt sich Erdogan den Ball etwas zu weit vor, so dass WSC-Keeper Rockel klären kann. Und nur 30 Sekunden später muss dann Schöpper nach einem Angriff der Gäste über die rechte Seite in höchster Not vor Güvenates retten.

15.01 Uhr: Traumstart für Herbern - 1:0 gegen den SV Dorsten-Hardt! In der 2. Minute flankt Dominick Lünemann von der rechten Seite scharf in den Strafraum, in der Mitte ist Tim Bröer zur Stelle und haut den Ball aus kurzer Distanz unter die Latte in die Maschen.

14.59 Uhr: Anpfiff zur Landesliga-Partie in Herbern!

14.54 Uhr: Zweiter Nackenschlag für den Werner SC! In der 22. Minute zirkelt Alex Pietryga - Vorbereiter des 0:1 - die Kugel aus 17 Metern mit Rechts aus halblinker Position herrlich über die Mauer - ein schöner Treffer für Kemminghausen mitten ins WSC-Herz!

14.52 Uhr: Ausgleich für den FC Overberge! Gegen den SC Dorstfeld ist in der 18. Minute Jörg Plattfaut mit einer feinen Einzelaktion erfolgreich.

14.47 Uhr: In Werne sind übrigens rund 250 Zuschauer Augenzeugen der Bezirksliga-Partie des WSC gegen Kemminghausen - unter ihnen auch BVB-Profi Kevin Großkreutz, der wenige Stunden nach der 1:2-Pleite beim FC Bayern zunächst eine gute Chance für die Gastgeber sah. Doch Winter setzte die Kugel nach einer Linksflanke von Leenders knapp vorbei (4.).

14.45 Uhr: Tor in Werne - auch hier jedoch nicht für die Platzherren: Nach Sakas Ballverlust rund 20 Meter vor dem eigenen Tor wird der Ball quer gelegt auf Güvenates, der aus 15 Metern unhaltbar einnetzt zum 1:0 für Kemminghausen.

14.42 Uhr: Tor in Overbege - allerdings für den Gast: Anas Malek bringt Dorstfeld nach einer Ecke per Kopf in Führung.

14.30 Uhr: Anstoß auf den Plätzen in Werne, Overberge und Alstedde.

14.25 Uhr: Sorgenfalten beim Werner SC! Dass Bacak (gesperrt) und Durkalic (Urlaub) gegen Kemminghausen fehlen würden, war bekannt. Nun hat sich aber beim Aufwärmen auch noch Chris Thannheiser am Oberschenkel verletzt und muss passen. Offensiv sieht es damit beim WSC schlecht aus - zumindest auf dem Papier...

14.14 Uhr: Das dritte Tor für die Stockumer enstand aus einer Freistoßszene. Der Ball traf zunächst einen Pfosten und wurde dann von einem Stockumer Spieler angenommen und zu Tim Köhler weitergeleitet. Dieser machte das Tor dann per Kopfball.

14.12 Uhr: Die Stockumer Spieler sind wieder da und für Tim Köhler wird das Spiel langsam perfekt. Er hat das dritte Tor gemacht.

14.03 Uhr: Tor für Stockum. Wieder trifft Tim Köhler. Nach einem ersten Schuss auf das Olfener Tor konnte der Torwart den Ball nur abklatschen, dieser landete direkt vor den Füßen von Köhler, der das zweite Tor für die Stockumer machte.

13.55 Uhr: Die zweite Halbzeit ist in Olfen sehr unscheinbar. Beide Mannschaften haben keine wirklichen Chancen.

13.12 Uhr: Und da treffen die Gastgeber zum zweiten Mal. Nun müssen sich die Stockumer aber wieder vorarbeiten und noch einmal kämpfen.

13.09 Uhr: Nach dem Tor haben sich die Stockumer Spieler eher zurückgenommen als weiter gespielt. Das Resultat folgte jetzt: Jonas Michel traf für den SuS Olfen zum 1:1.

12.46 Uhr: In Olfen hat das Spiel des SV Stockum pünktlich angefangen. Mittlerweile steht es 0:1. Für Stockum traf Tim Köhler.

12.15 Uhr: Wir starten gleich mit dem Live-Ticker.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare