LippeBaskets verlieren gegen Spitzenreiter Hagen und vor allem Jordan Rose

+
Lukas Wiedey und die LippeBaskets verloren gegen den Spitzenreiter TSV Hagen. 

Werne - Die abstiegsbedrohten LippeBaskets Werne haben das Heimspiel in der 2. Regionalliga gegen Spitzenreiter TSV Hagen nicht unerwartet mit 76:86 (14:23, 20:22, 16:19, 26:22) verloren. Den Unterschied macht in der Ballspielhalle der kanadische Spielmacher der Gäste, Jordan Rose.

Dass Mitkonkurrent Bochum gegen Waltrop mit 85:78 gewonnen hat, macht im Keller der Liga alles nur noch enger. Die LippeBaskets benötigen am kommenden Samstag beim Schlusslicht BG Hagen II unbedingt ein positives Ergebnis. 

Gegen den Tabellenführer zeigen die Gastgeber insgesamt eine gute Leistung, kommen aber schwer ins Spiel. Nach fünf Minuten stehen lediglich zwei Punkte durch Freiwürfe von Brüggemann zu Buche. Der Werner Center erzielt nach 5:42 Minuten auch den ersten Korb aus dem Spiel heraus und sorgt gemeinsam mit Jan König dafür, dass die Hagener nicht zu weit davon eilen. 

Wie wichtig Jordan Rose für das Spiel des TSV ist, zeigt das zweite Viertel. Trainer Miethling lässt seinen Top-Mann auf der Bank – und schon lässt sich auf dem Feld kein Unterschied mehr ausmachen. Im Gegenteil. Die LippeBaskets sind nun im Spiel und nach zwei Freiwürfen von Wiedey auf sechs Punkte wieder in Schlagdistanz. 

Wernes Topscorer Niklas Keilinghaus (16 Punkte) bringt sein Team wenig später sogar auf 27:31 heran und Lukas Mersch verkürzt nach dem gegen Howad erkämpften Ballgewinn auf 33:35. Leidag verpasst anschließend bei zwei Freiwürfen den Ausgleich (34:35). Nun ist das Publikum da, Jordan Rose aber auch wieder. 

Zur Pause führen die Gäste mit elf Punkten – auch deshalb, weil Jan König zwei Sekunden vor der Pausensirene ein Missgeschick unterläuft. Sein Versuch, mit einem weiten Wurf vor den gegnerischen Korb zu kommen, endet an der Hallendecke. Die Gäste werfen an der Grundlinie ein, Rose trifft mit der Pausensirene aus der Ecke zum 45:34 für sein Team. 

Die Gastgeber halten auch nach der Pause mit, halten den Rückstand lange bei vier Punkten (47:51), doch in der Schlussphase ziehen die Hagener auf 14 Punkte davon. Unmittelbar nach dem Einstieg in das Schlussviertel führt der Favorit mit 17 Punkten (50:67), doch vor allem Niklas Keilinghaus stemmt sich in dieser Phase mit starken Aktionen dagegen. 3:23 Minuten vor dem Ende scheint wieder etwas möglich für die LippeBaskets. 

Gästecenter Kultas fängt sich das zweite Technische Foul, muss die Halle verlassen und wird mit Sonderapplaus des Werner Publikums verabschiedet. Nun ist richtig Stimmung unter dem Dach und als Yannick Brüggemann mit zwei Freiwürfen auf 69:75 verkürzt, kommt Hoffnung auf. Doch Jordan Rose – wer sonst? – gibt wenig später den Stimmungskiller. 

Mit einem Dreier zum 69:78 entscheidet er 2:09 Minuten vor dem Ende das Spiel. Er ist nun einmal mit seiner Schnelligkeit, Übersicht und Treffsicherheit der – für diese Liga – perfekte Spielmacher. 

LippeBaskets: Wiedey 6, N. Tilkiaridis 2, Cramer 2, Leidag 5/1, Kelinghaus 16/1, Mersch 10, Meinert 8/2, König 12, Oymak, Barkowski 2, Brüggemann 13, Brinkmann Spielfilm: 0:6, 2:11, 9:19, 14:23 – 20:28, 27:31, 33:35, 34:45 – 41:45, 48:59, 50:64 – 56:67, 69:75, 76:86

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare