LippeBaskets siegen gegen Schwelm - jetzt auf Rang zwei

+
Nils Rospek im Kampf um den Ball. Die LippeBaskets überzeugten gegen Schwelm auch kämpferisch.

Werne - Mit einer überragenden Verteidigungsleistung sichern sich die LippeBaskets Werne in der 2. Regionalliga ihren fünften Sieg in Folge. Gegen die RE Baskets Schwelm setzt sich das Team von Christoph Henke deutlich mit 84:67 (46:30) durch und übernimmt – eine Woche vor dem Spiel beim Spitzenreiter BSV Wulfen – den zweiten Tabellenplatz.

„Wenn du eine Mannschaft wie Schwelm in der Verteidigung unter 70 Punkte hältst, dann hast du verdient gewonnen“, sagt der Werner Trainer, und: „Wir hatten uns vorgenommen, sie hart zu verteidigen – und das hat funktioniert.“ 

Das erste Viertel gestalten die Gäste noch ausgeglichen und gehen bis zum 13:12 für die Gastgeber nach einem Dreier von Jordan Rose sogar dreimal in Führung. Dann lässt Henke einen Spieler von der Leine, der sonst immer Starter ist: Sebastian Voigt bringt von der Bank entscheidende Impulse ins Spiel und erzielt zudem rund um die erste Viertelpause zehn Punkte. „Er hat der Mannschaft unglaublich viel Energie gegeben“, sagt Christoph Henke. 

Bis zum 22:18 sieht es für die Schwelmer noch gut aus, dann werden sie von ihren Gastgebern mit einem 22:2-Lauf förmlich überrannt. 40:22 steht es gut zwei Minuten vor der Halbzeitpause, in die die Gastgeber schließlich mit 16 Punkten Vorsprung gehen (46:30). 

Doch so wirklich beruhigend ist das noch nicht und Erinnerungen werden wach an das letzte Heimspiel gegen die RE Baskets, in dem die LippeBaskets eben eine 16-Punkte-Führung nicht über die Zeit gebracht und mit 72:77 verloren haben. Dieses Mal droht dies nicht. 

Die 200 Zuschauer in der Ballspielhalle sehen weiterhin eine stark verteidigende Werner Mannschaft. Die keinesfalls schwachen Schwelmer müssen sich jeden Korb brutal hart erarbeiten und sind mit dem flinken Spiel der Werner, die schneller im Kopf und auf den Beinen sind, einfach überfordert. Weder das centerorientierte Spiel der Gäste funktioniert, noch der Abschluss aus der Distanz. Lediglich zwei Dreier stehen am Ende zu Protokoll, im Spiel zuvor gegen Waltrop hatten die Schwelmer noch 16 Mal aus der Distanz getroffen. 

Nur in der Anfangsphase des Schlussviertels, das die Gastgeber mit der 65:50-Führung eröffnen, leisten sich die LippeBaskets einen kleinen Hänger, doch mehr als auf elf Punkte (71:60) kommen die Schwelmer nicht mehr heran. Mit einem Vier-Punkte-Spiel nach einem unsportlichen Foul von Al-Baghdadi an Rose und einem weiteren Korb des Kanadiers liegen die Werner genau 2:40 Minuten vor dem Ende entscheidend mit 76:60 vorne. 

Am Ende spielten die Werner noch einmal für das begeisterte Publikum. Meinert mit einem Dreier mit Beginn der Schlussminute, Rose mit einem Steal gegen Stockey und Meinerts Korbleger mit der Schlusssirene sorgen für anhaltenden Applaus und Frust bei den Gästen. Erschüttert von der Wucht, mit der sie von den LippeBaskets vom zweiten Tabellenplatz verdrängt werden, sitzen sie für Minuten regungslos und konsterniert auf ihrer Bank.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare